Kein Bild
Wetter News

In der Nacht zum Montag neue kräftige Schneeschauer über NRW

Die am heutigen Sonntag hereingezogene Front bringt vorübergehend in NRW eine merklichen Anstieg der Schneefallgrenze, aber schon ab dem Abend sinkt die Schneefallgrenze wieder deutlich ab. Dabei kommt es in der Nacht zum Montag erneut zu kräftigen Schneeschauern. Besonders aber im Sauerland und im Bergischen Land, ab etwa 300 Meter, kann es bereits kräftige Schneeschauer geben. Nachts sinkt die Schneefallgrenze dann bis in tiefe Lagen ab und weitere Schneeschauer folgen von der Nordsee und den Niederlanden her. Am Rosenmontag verlagert sich die Schaueraktivität überwiegend in den Bereich zwischen Weserbergland und Bergischem Land. Dort fällt weiterhin meist Schnee, teils auch Schneeregen oder Graupel, mit entsprechender Glättegefahr. Im restlichen Bereich bleibt es dann warnfrei.

Kein Bild
Wetter News

Am Rosenmontag 2018 Schneeschauer und kurze Gewitter möglich

Am Rosenmontag starten gegen Mittag die großen Karneval- Umzüge in Köln Düsseldorf und Mainz. Kurze Wintergewitter und Schneeschauer über den Hochburgen. Am Rosenmontag erreicht uns höhenkalte Luft aus Nordwesten und schon in der Nacht zuvor kommen teils kräftige Schneeschauer und örtlich kurze Gewitter auf. Im Tagesverlauf rückt aber ein Hoch nach und dämpft die Schaueraktivität etwas. Damit gibt es neben Quellwolken am Nachmittag auch Sonnenschein, vor allem auch in den Karnevalshochburgen am Rhein. Ein örtlicher Schneeregen-, Schnee-, oder Graueplschauer ist aber noch möglich. Morgens liegen die Temperaturen etwa um 0 Grad, nachmittags werden am Rhein bis +4 Grad erreicht. Der Wind spielt am Rosenmontag keine große Rolle. Somit sollte man einfach die richtige Kleidung oder Kostüm wählen und der Tag ist gesichert. Das HD Modell zeigt gegen 13.00 Uhr lokale [weiterlesen]