Kein Bild
Wetter News

Heute erneut kräftige Schauer und Gewitter in Bayern

Ein kräftiges Tief in der Höhe mit dem Namen Victor beeinflusst derzeit das Wetter in Bayern und Franken, somit muss man auch am heutigen Donnerstag, dies vor allem im Süden von Bayern mit kräftigen Schauern und Gewitter rechnen. Die Warnlage für Bayern : Am Vormittag gibt es vor allem in Franken noch dichten Nebel, dabei liegen die Sichtweiten teilweise unter 100 Meter, deshalb die Fahrweise den Straßenverhältnissen anpassen. Im Tagesverlauf ziehen von Südbayern erneut kräftige Schauer und Gewitter auf die lokal auch kräftige ausfallen können. Dabei besteht erneut die Gefahr von kurzzeitigen Überflutungen durch langsam ziehenden Starkregen, 15 und 25 Liter pro Quadratmeter innerhalb einer oder weniger Stunden sind da möglich. Dort wo die Gewitter auftreten können diese mit kleinem Hagel und Sturmböen einhergehen, auch eine unwetterartige Entwicklung kann nicht [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter News

Am heutigen Mittwoch in Bayern lokal kräftige Schauer und Gewitter

Das Tief Utz bestimmt auch weiterhin das Wetter in Bayern, labile Luftschichten sorgen am heutigen Mittwoch für örtlich kräftige Schauer und lokal Gewitter die mit kleinem Hagel und Sturmböen einhergehen können. Am heutigen Mittwoch und am Donnerstag stellt sich eine Wetterlage ein, die an die Unwetterlagen von Ende Mai bis Mitte Juli 2016 erinnert: In einigen Regionen von Bayern können sich kräftige Schauer und einzelne Gewitter bilden, die sich wegen nur schwacher Höhenströmung kaum verlagern und lokal eng begrenzt größere Regenmengen hervorbringen können. Warnlage für Bayern in der Übersicht : Heute entwickeln sich ab Mittag vor allem zwischen Spessart und Bayerischem Wald sowie an den Alpen und im südlichen Vorland örtlich Gewitter. Diese können räumlich eng begrenzt von Starkregen mit Mengen zwischen 15 und 25 Liter pro Quadratmeter in kurzer [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter News

Am Dienstag vor allem in Norden von Bayern markanter Dauerregen

Das kleine Tief Utz sorgt auch in Bayern für kühles und wechselhaftes Wetter, vor allem in Nordbayern markanter Dauerregen mit 24 stündigen Regenmengen von 30 bis 50 Liter pro Quadratmeter. Fangen wir mit den guten Nachrichten an, denn der Süden von Bayern profitiert am Nachmittag von einem kurzen Zwischenhocheinfluss, dabei kommt es dann auch zu Sonnenschein und es bleibt trocken. Im Norden von Bayern, herrscht der Einfluss von Tief Utz. Bis heute Nachmittag kommen in Nordbayern noch einmal großflächig Mengen zwischen 5 und 15 Liter pro Quadratmeter zusammen, so dass sich innerhalb von 24 Stunden insgesamt 30 bis 50 Liter pro Quadratmeter, eine Dauerregenwarnung ist aktiv. Ebenfalls ist am Nachmittag, dies vor allem auf dem Fichtelberg mit stürmischen Böen bis max 70 kmh zu rechnen, im Flachland des westlichen Frankens [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter News

Auch in der kommenden Nacht zum Samstag Frost in Bayern

Der Einfluss von Hoch Querida schwächt sich in Bayern leider schon wieder ab,  stattdessen rückt  ein umfangreiches Tief mit dem Namen Quentin in den Focus. Dessen Warmfront erreicht auch Bayern, allerdings zeigt diese Warmfront keine markanten Wettergefahren in Bayern. Der heutige Freitag bleibt ohne nennenswerte Wettergefahren in Bayern, allerdings muss in der Nacht zum Samstag erneut mit Frost gerechnet werden, dieser fokussiert sich erneut auf die Alpen und das Alpenvorland. Heute Vormittag scheint in bayrisch  Schwaben und Oberbayern die Sonne oft  wolkenfrei, in Franken und der Oberpfalz hingegen ziehen zeitweise Wolkenfelder durch. Im Laufe des Freitagnachmittages  werden von Unterfranken her die Wolken über Franken dichter und breiten sich bis zum Abend zur unteren Donau und zum Bayerischen Wald hin aus. Nennenswerter Niederschlag fällt aber bis dato nicht. Die Temperaturen liegen [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter News

Bayern : An den Alpen weiterhin noch Schneefall, ansonsten Wetterberuhigung

Nachdem es in am gestrigen Abend und in der Nacht auf bayrischen Autobahnen zum Stillstand durch Schneefall kam, entspannt sich die Lage langsam aber sicher,es muss nur noch am Alpenrand mit weiteren markanten Schneefällen gerechnet werden. Am Mittwochmorgen ist es wechselnd bis stark bewölkt in Bayern und gebietsweise fällt geringfügigen Schneeregen oder Schnee. Am Alpenrand muss auch im Tagesverlauf weiterhin mit Schneefall gerechnet werden, Winterausrüstung ist erforderlich. Es bleibt sehr kühl in Bayern und Franken mit Höchstwerten zwischen nur 0 Grad an den Alpen und 8 Grad am Untermain, auch in den nächsten Tagen ist kein erneuter Frühling in Bayern in Sicht. In der Nacht zum Donnerstag fällt an den bayrischen Alpen und am Bayerischen Wald noch etwas Schnee. In den übrigen Regionen klart es gebietsweise auf, dann ist erneut [weiterlesen]