Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Am Freitag erneut kräftige Gewitter und Starkregen mit Unwettergefahr

Am Freitag verlagern sich die instabilen Luftmassen nur sehr langsam in Richtung Osten. Damit verbunden kommt es erneut zu kräftigen Gewittern und Starkregen, dabei besteht auch heute Unwettergefahr Heute besteht vor allem von Mecklenburg-Vorpommern über Thüringen bis nach Bayern Unwettergefahr. Die Warnlage im Verlauf : Im Tagesverlauf entstehen von Bayern über Thüringen, das westliche Sachsen, Sachsen-Anhalt, das östliche Niedersachsen bis nach Schleswig-Holstein heftige Schauer und Gewitter, wobei die Unwettergefahr durch Hagel und Starkregen recht hoch ist. Im äußersten Westen sind Gewitter mit Windböen eher die Ausnahme. In der Nacht zum Samstag kommt es in der Osthälfte noch zu schauerartigem Regen, der anfangs teils mit kräftigen Gewittern durchsetzt ist. Dabei lässt die Unwettergefahr aber deutlich nach.

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Im Tagesverlauf im Südosten erneut kräftige Gewitter mit Unwettergefahr durch Starkregen

Deutschland liegt im Bereich schwacher Luftdruckgegensätze, was bedeutet, dass bis in höhere Luftschichten nur wenig Wind vorhanden ist. Heute zieht von Westen her eine schwache Kaltfront von Rhein und Ems weiter nach Osten und Südosten, die zu einem Tief (ZILJANA) bei Schottland gehört. Besonders im Vorfeld der Kaltfront können sich heute im Süden und Osten des Landes teils kräftige Regenschauer und Gewitter entwickeln. Stellenweise ist dabei wieder Starkregen mit Überschwemmungen sowie örtlich auch Hagel und Sturmböen zu erwarten.Bis in die Frühstunden kommt es weiterhin zu einzelnen Schauern und Gewittern, die aber allmählich schwächer werden. Ansonsten kann sich örtlich Nebel bilden.Ab dem Mittag muss aber dann etwa südöstlich einer Linie Nord-Baden -Niederlausitz wieder mit Gewittern gerechnet werden. Erneut tritt dann lokal Starkregen mit Mengen zwischen 15 und 25 l/qm in kurzer [weiterlesen]