Wie wird das Wetter heute am Himmel über Deutschland ? Erfahren Sie hier mehr über die derzeitige Wetterlage. Regenschirm ? Sonnencreme ? Winterstiefel ? Auto lieber stehen lassen ? Dicke Jacke anziehen oder doch die Badehose einpacken ?

Ausgegeben am 05.03.2021 05:00 Uhr:

Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Deutschland

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Freitag, 05.03.21, 05:00 Uhr



Östliche Mittelgebirge und Alpenrand Neuschnee. Streckenweise Glätte.

Wetter- und Warnlage:


Zwischen einem Hoch über dem nahen Atlantik und einem Tief über Nordwestrussland strömt polare Kaltluft zunächst in den Norden, am Freitag dann auch in den Süden Deutschlands. Danach setzt sich erneut Hochdruckeinfluss durch. FROST/GLÄTTE: In der Nacht zum Freitag und Freitagfrüh entlang und nördlich der zentralen Mittelgebirge verbreitet, im Süden lediglich im höheren Bergland leichter Frost zwischen 0 und -5 Grad. Gebietsweise Glätte durch gefrierende Nässe. SCHNEE: In der Nacht zum Freitag in der Mitte bis in tiefe Lagen etwas Schneefall. Vor allem im zentralen und östlichen Bergland um 5 cm, in Staulagen des Erzgebirges punktuell um 10 cm Neuschnee. Sonst geringere Neuschneemengen, aber streckenweise Glätte. Im Süden oberhalb 800 bis 1000 m etwas Neuschnee (1 bis 3 cm), lediglich in höheren Lagen der Alpen 5 bis 10 cm, im südlichen Oberallgäu lokal etwas darüber. Am Freitag auch an den Alpen sinkende Schneefallgrenze. Im südlichen Alpenvorland bis 5 cm, in den Alpen bis 10 cm, in einigen Staulagen mehr als 15 cm Neuschnee.

Detaillierter Wetterablauf:


Heute im Süden zunächst bedeckt mit Niederschlägen, in tiefen Lagen teils noch Regen, sonst überwiegend Schnee. Nachmittags von Norden zunehmend trocken und auflockernde Bewölkung. Am Alpenrand bis in die Täler länger anhaltende Schneefälle mit Glätte. In den restlichen Landesteilen wechselnd bewölkt, zeitweise auch länger sonnig, kaum Schauer. Höchstwerte 2 bis 8 Grad, bei Schneefall und im Erzgebirge um 0 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um Nord. In der Nacht zum Samstag am Alpenrand stark bewölkt, aber allmählich nachlassende Schneefälle. Im großen Rest des Landes klar und trocken, streckenweise Glätte durch Restnässe, an den Alpen Schneeglätte. Besonders im Umfeld der Deutschen Bucht dichter Nebel. Tiefstwerte -2 bis -8 Grad, über Schnee noch kälter. An den Küsten um 0 Grad.

Am Samstag im Norden wolkig, meist aber trocken. Sonst verbreitet viel Sonnenschein. Höchsttemperaturen zwischen 4 Grad an der See und bis 9 Grad im Südwesten. Überwiegend schwacher Wind um Ost, im Norden aus West und im Küstenumfeld teils mäßig. In der Nacht zum Sonntag im Norden weiter bewölkt, aber meist trocken. Sonst gering bewölkt oder klar. Tiefstwerte zwischen 2 Grad an Nord- und Ostsee und -8 Grad im Bergland, über Schnee um oder etwas unter -10 Grad.

Am Sonntag in Norddeutschland Durchzug von Wolkenfeldern, hier und da etwas Nieselregen. Auch im äußersten Südwesten teils wolkig und vereinzelt ein paar Tropfen. Dazwischen verbreitet sonnig oder nur locker bewölkt. Höchstwerte im Norden 4 bis 7 Grad, sonst 6 bis 11 Grad, im höheren Bergland kühler. An der Ostsee mäßiger, in Böen teils frischer westlicher Wind. Sonst schwachwindig. In der Nacht zum Montag im Norden mitunter etwas Regen oder Schneeregen und auch im äußersten Süden ein paar Tropfen. Dazwischen gering bewölkt oder klar. Abkühlung auf +2 bis -6 Grad.

Am Montag im Norden und Osten erneut Durchzug von Wolkenfeldern und vor allem von Schleswig-Holstein bis in die Lausitz hinein etwas Regen. Dazwischen meist sonnig oder nur locker bewölkt. Höchstwerte im Norden und Osten sowie im mittleren Bergland 4 bis 7 Grad mit den tiefsten Werten an der See bei auflandigem Wind sowie in höheren Lagen. Sonst Maxima zwischen 7 und 11 Grad. An der Ostsee mäßiger, in Böen teils frischer westlicher Wind. Sonst schwachwindig. In der Nacht zum Dienstag im Nordosten etwas Schneeregen möglich. Im Westen, Süden und in der Mitte gering bewölkt oder klar. Unter Wolken im Norden und Nordosten frostfrei. Temperaturminima sonst zwischen 0 und -4 und bis -6 Grad im Süden. Im Alpenraum vereinzelt Frost bis -10 Grad.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach, Dipl. Met. Christian Herold