Wie wird das Wetter heute am Himmel über Deutschland ? Erfahren Sie hier mehr über die derzeitige Wetterlage. Regenschirm ? Sonnencreme ? Winterstiefel ? Auto lieber stehen lassen ? Dicke Jacke anziehen oder doch die Badehose einpacken ?

Wetterlage

Letzte Aktualisierung: 13.12.2018, 01.12 Uhr

Am Südrand eines Hochs über Skandinavien gelangt von Osten her zunehmend kalte Festlandsluft ins Vorhersagegebiet. Ein vor allem in höheren Luftschichten ausgeprägtes Tief sorgt gebietsweise für leichte Niederschläge. 

SCHNEEFALL:
Kommende Nacht und bis in den Donnerstagvormittag hinein nur noch geringer Schneefall.
In Teilen Vorpommerns und Schleswig-Holsteins nachts verstärkt auftretende Schauertätigkeit, dabei gebietsweise Übergang der Niederschläge in Schnee und Glätte durch Schnee/Schneematsch.

FROST/GLÄTTE:
In der Nacht zum Donnerstag und bis in den Donnerstagvormittag hinein mit Ausnahme der küstennahen Bereiche verbreitet leichter Frost zwischen 0 und -5 Grad, im Bergland auch mäßiger Frost bis -7, bei klarem Himmel über Schnee (am ehesten am Alpenrand) lokal um -10 Grad. Dabei erneut streckenweise Glätte durch Überfrieren, vereinzelt auch durch geringfügigen Schneefall.

NEBEL:
Kommende Nacht und bis in den Donnerstagvormittag hinein erneut stellenweise dichter Nebel, Sichtweiten zu Teil unterhalb von 150 Metern.

Nach oben

Vorhersage - heute

In der Nacht meist Frost, einzelne Schauer und gebietsweise Glätte, örtlich Nebel. Am Donnerstag bevorzugt im Nordosten ein paar Schneeschauer.

In der Nacht zum Donnerstag mit Ausnahme der ostseenahen Gebiete langsam nachlassende Regen- oder Schneeschauer. Auflockerungen bevorzugt in den westlichen und südlichen Landesteilen, sonst nur vereinzelt Wolkenlücken. Tiefstwerte zwischen +3 Grad an der See und -5 Grad im Bergland, dort in schneebedeckten Tälern bei Aufklaren um -10 Grad. Gebietsweise Glättegefahr, örtlich Nebelbildung.
Donnerstagfrüh und am Vormittag im Nordosten einzelne Schneeschauer. Sonst neblig oder hochnebelartig bedeckt, Auflockerungen am ehesten im Westen und in Richtung Alpen. Tagsüber vor allem an der Küste und nach Osten hin einzelne Schauer, teils bis in tiefe Lagen als Schnee. Im Westen überwiegend trocken und gebietsweise längere sonnige Abschnitte. Temperaturmaxima zwischen -2 und +3, in Küstennähe bis +5 Grad. Meist schwacher Nordostwind, in Nordseenähe und in Kammlagen mit frischen bis starken Böen.

In der Nacht zum Freitag im Küstenumfeld weiterhin Schneeschauer, lokal eng begrenzt Ausbildung einer Schneedecke. Sonst wolkig und abgesehen von vereinzelten Schneeschauern meist niederschlagsfrei. Verbreitet Frost zwischen -1 und -7, in den schneebedeckten Tälern der östlichen Mittelgebirge sowie der Alpen bei Aufklaren unter -10 Grad. Nur an der See teils Werte etwas über 0 Grad. Bei Schneeschauer stellenweise Glätte.

Nach oben

Vorhersage - morgen

Am Freitag weiterhin wolkenreich, gelegentlich aber längere Auflockerungen, vorzugsweise im Westen und in Alpennähe. Abgesehen von küstennahen sowie in den Mittelgebirgen auftretenden Schneeschauern meist trocken. Im Westen, Norden und Nordosten sowie in Rheinnähe Höchstwerte zwischen 0 und 3 Grad, sonst leichter Dauerfrost zwischen -4 und 0 Grad. Im höheren Bergland kaum über -5 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Nordost. 
In der Nacht zum Samstag wolkig, kaum noch Schneeschauer. Verbreitet Frost, im Norden bis -4 Grad. In der Mitte und im Süden bis -8 Grad, im schneebedeckten Bergland bei längeren klaren Abschnitten unter -10 Grad. Bei Schneeschauer stellenweise Glätte.

Nach oben

Vorhersage - übermorgen

Am Samstag in der Osthälfte stark bewölkt, im Westen teils längere sonnige Abschnitte. An der Küste noch einzelne Schneeschauer, sonst trocken. Meist leichter Dauerfrost zwischen -5 und 0 Grad, in tieferen Lagen West- und Südwestdeutschlands sowie an der See wenig über 0 Grad. Schwacher bis mäßiger Ost- bis Südostwind mit starken Böen auf den Nordseeinseln. 
In der Nacht zum Sonntag zunächst teils wolkig, teils klar. Später im Westen Bewölkungsverdichtung, ausgangs der Nacht im Südwesten und Westen erster Regen mit Glatteisbildung möglich. Im Westen und Norden Tiefstwerte zwischen -1 und -4 Grad, sonst -4 bis -8 Grad, in schneebedeckten Tälern bei länger klarem Himmel unter -10 Grad.

Nach oben

Vorhersage - 4.Tag

Am Sonntag weiter ostwärts ausbreitender Niederschlag, dabei gebietsweise gefrierender Regen und Glatteis, Unwetter nicht ausgeschlossen. Nach Norden und Osten hin Niederschlag zunehmend in Schnee übergehend. Höchsttemperaturen nordöstlich der Elbe und im Osten -3 bis +1 Grad, im östlichen Bergland um -4 Grad, sonst 0 bis +6, am Niederrhein bis +8 Grad. Zunehmend mäßiger Südost- bis Südwind mit Sturmböen auf einigen höheren Berggipfeln und an der Nordsee.
In der Nacht zum Montag vor allem im Osten und Süden noch etwas Regen oder Schneeregen, im Nordosten und im Bergland durchweg Schnee, dabei teilweise Glätte. Im Nordwesten und Westen mit 4 bis 0 Grad meist frostfrei. Sonst Abkühlung auf 0 bis -5 Grad.

Quelle:Deutscher Wetterdienst