Wie wird das Wetter heute am Himmel über Deutschland ? Erfahren Sie hier mehr über die derzeitige Wetterlage. Regenschirm ? Sonnencreme ? Winterstiefel ? Auto lieber stehen lassen ? Dicke Jacke anziehen oder doch die Badehose einpacken ?

Wetterlage

Letzte Aktualisierung: 26.08.2019, 07.26 Uhr

Am Rande eines Hochs mit Schwerpunkt über den Westen Russlands gelangt von Südosten her sehr warme bis heiße und teils labil geschichtete Subtropikluft nach Deutschland.  

GEWITTER (UNWETTER):
Im Tagesverlauf außer im Norden und am südlichen Oberrhein vor allem über den Gebirgen aufkommende, teils kräftige Gewitter. Dabei lokal Starkregen, teils bis in den Unwetterbereich mit mehr als 25 l/qm in kurzer Zeit. Regional eng begrenzt auch mehr als 40 l/qm nicht ausgeschlossen. Zudem teils stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8) oder Hagel bzw. Hagelansammlungen.
In der Nacht zum Dienstag meist wieder nachlassende Gewitter.

WÄRMEBELASTUNG:
Außer im Norden und zum Teil im Süden Deutschlands meist starke Wärmebelastung.

NEBEL:
Heute früh und Dienstagfrüh bevorzugt in Süd- und Südostdeutschland gebietsweise dichter Nebel mit Sichtweiten teils unter 150 Meter.

Nach oben

Vorhersage - heute

Heute im Tagesverlauf erneut Gewitter. Bei 28 bis 33 Grad teils starke Wärmebelastung.

Heute früh heiter bis wolkig, im Westen und Südwesten sowie an der See zum Teil auch länger sonnig. Im Tagesverlauf einzelne Schauer und Gewitter, bevorzugt vom Harz bis an die Neiße und zu den Alpen auch kräftiger mit örtlichen Unwettern durch Starkregen. Im Norden, Westen und äußersten Südwesten weitgehend trocken. Temperaturmaxima 28 bis 33, an der See und im höheren Bergland um 25 Grad. Abgesehen von starken bis stürmischen Gewitterböen meist schwacher Wind. 
In der Nacht zum Dienstag langsam abklingende Schauer und Gewitter. Nachfolgend teils stark, teils locker bewölkt. Bevorzugt im Westen auch klar. Abkühlung auf 19 bis 13 Grad. Stellenweise Nebelbildung.

Nach oben

Vorhersage - morgen

Am Dienstag vom Emsland bis nach Rheinland-Pfalz und in den Süden Bayerns häufig Sonnenschein und meist trocken. Sonst teils wolkig, in der Nordosthälfte sowie im zentralen und östlichen Mittelgebirgsraum im Tagesverlauf einzelne Schauer und Gewitter, erneut mit örtlicher Unwettergefahr. Weiterhin sommerlich warm bis heiß mit 27 bis 33 Grad. Direkt an der See etwas kühler. Meist schwachwindig. 
In der Nacht zum Mittwoch abklingende Schauer und Gewitter, nachfolgend teils klar und trocken. Gebietsweise Nebelbildung. Temperaturrückgang auf 19 bis 13 Grad.

Nach oben

Vorhersage - übermorgen

Am Mittwoch in der Südwesthälfte verbreitet sonnig, in der Nordosthälfte dagegen wechselnd bewölkt. Von den Küsten bis zum Erzgebirge teils kräftige Schauer und Gewitter. Auch an den Alpen und im Schwarzwald starke Gewitter, sonst nur vereinzelt. Höchstwerte 26 bis 33 Grad, meist schwachwindig. 
In der Nacht zum Donnerstag teils nur zögerlich abklingende Schauer und Gewitter, danach oft gering bewölkt oder klar. Im Norden und Westen Aufzug dichter Bewölkung und zum Morgen im äußersten Nordwesten schauerartig verstärkter Regen. Bei meist schwachem Wind Frühtemperaturen zwischen 19 und 14 Grad.

Nach oben

Vorhersage - 4.Tag

Am Donnerstag von Nordwest nach Südost teils kräftige Schauer und Gewitter, zum Abend den Osten und Süden erreichend. Ab dem Nachmittag im Westen gebietsweise schon wieder heiter. Höchsttemperaturen um 24 Grad in der Eifel sowie an der Nordsee und bis 33 Grad örtlich im Osten. Von Gewitterböen abgesehen schwacher bis mäßiger, auf West drehender Wind. 
In der Nacht zum Freitag im Westen und Nordwesten teils klar oder nur wenige Wolken. In den übrigen Gebieten wechselnd, teils aber auch stärker bewölkt, dabei im Süden und Osten weitere Schauer und Gewitter. Tiefstwerte 17 bis 11 Grad, in der Eifel lokal nur bei 9 Grad.

Quelle:Deutscher Wetterdienst