Am Abend bringt eine Front von Westen Regen und Schnee

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Am Abend und in der Nacht zum Dienstag müssen Sie vor allem in den Höhenlagen von NRW, Baden Württemberg, Hessen und Bayern mit Schnee bzw. mit Schneeregen rechnen. Örtlich besteht Glättegefahr durch überfrierende Nässe und/oder Schneematsch.

Der Zwischenhocheinfluss des Hochs Paloma schwächt sich im Tagesverlauf weiter ab. Das Atlantiktief Elvis und das Genuatief Detlef bestimmen in den kommenden Tagen das Wetter über Deutschland. Dabei wird es wechselhafter mit Wind, Regen und Schnee. Schon in der  Nacht zieht eine schwache Front von Westen her in Richtung Osten, dabei sind ab einer Höhe von 600 Meter Schnee, bzw. Schneeregen möglich. Im Flachland bleibt es meist bei Regen, wobei kurze Graupelschauer durchaus möglich sind.

 

Wetterübersicht für Hessen- In der Nacht zum Dienstag wechselnd bis stark bewölkt, gebietsweise schauerartiger Regen, im Bergland teils auch Schneeregen oder Schnee. Tiefsttemperaturen zwischen 3 und -1 Grad. Gebietsweise leichter Frost in Bodennähe. In den Hochlagen des Berglandes örtlich Glätte durch Schnee, Schneematsch oder überfrierende Nässe.

Wetterübersicht für NRW- In der Nacht zum Dienstag wechselnd bis stark bewölkt, gebietsweise schauerartiger Regen, in Hochlagen teils auch Schneeregen oder Schnee. Tiefsttemperaturen zwischen 5 und 0 Grad. Im Bergland teils leichter Frost. In den Hochlagen des Berglandes örtlich Glätte durch Schnee, Schneematsch oder überfrierende Nässe.

Wetterübersicht für Bayern- In der Nacht zum Dienstag meist bedeckt. Von den Alpen bis an die östlichen Mittelgebirge etwas Regen, Schneefallgrenze um 700 bis 900 m. Im Bergland Glätte. Tiefstwerte +3 bis -2 Grad.

Wetterübersicht für Baden Württemberg- Nach Mitternacht hauptsächlich noch im Südosten Niederschlag. Von Nordwesten Wolkenauflockerungen, im Bergland vereinzelt überfrierende Nässe, v. a. in Tal- und Muldenlagen örtlich Nebel. Auf Schwarzwaldgipfeln starke bis stürmische Böen aus Südwest. Minima +5 bis -1 Grad.

Wetterübersicht Rheinland Pfalz-  In der Nacht zum Dienstag wechselnd bis stark bewölkt und gebietsweise schauerartiger Regen, in Hochlagen teils auch Schneeregen oder Schnee. Tiefsttemperaturen zwischen 4 und 0 Grad. Gebietsweise leichter Frost in Bodennähe. In den Hochlagen des Berglandes vereinzelt Glätte durch Schnee, Schneematsch oder überfrierender Nässe.

Wetterübersicht Thüringen-  In der Nacht  stark bewölkt, dabei vereinzelt etwas Regen, in Lagen oberhalb 600 m auch geringfügiger Schneefall, meist aber niederschlagsfrei. Abkühlung auf 3 bis 0 Grad, in höheren Lagen des Thüringer Waldes um -1 Grad.

 

Über Angelo D Alterio 4150 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei