Am Abend vereinzelt Gewitter im Westen

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Wettergefahren am 18-05-16 MittwochIm Bereich eines schwachen Hochdruckgebietes beruhigt sich das Wetter in weiten Teilen Deutschlands vorübergehend. Tagsüber am Mittwoch greift der Ausläufer eines Tiefs, das vom Atlantik zu den Britischen Inseln zieht, auf den Südwesten und Westen des Landes über. Davor weht insgesamt etwas wärmere Luft heran. Im weiteren Verlauf lenken weitere Atlantiktiefs zwar recht warme Luft nach Mitteleuropa, die zugehörigen Ausläufer gestalten das Wetter aber wechselhaft.Tagsüber sind zunächst keine Wettergefahren zu erwarten.Dabei scheint zwischen meist lockeren Wolkenfeldern zeitweise die Sonne und es wird deutlich wärmer als am Dienstag. Erst gegen Abend muss im äußersten Westen mit einzelnen Gewittern gerechnet werden. Dann nimmt auch der Wind zu mit steifen Böen besonders in höheren Lagen. In Gewitternähe sind dann stürmische Böen möglich.Am Donnerstag im Südwesten verbreitet Regen, der vor allem im Schwarzwald und im Allgäu auch ergiebig sein kann. Ansonsten zunächst meist trocken, im Tagesverlauf teils kräftige Schauer und Gewitter. Am längsten noch an Oder und Neiße sowie in Ostbayern trocken, zum Abend aber auch hier Schauer und Gewitter möglich. Höchstwerte im Regen in Baden-Württemberg nur 10 bis 16 Grad, bei länger anhaltendem kräftigen Regen nur um 8 Grad, sonst zwischen 17 und 22 Grad, im Osten bis 24 Grad.

Über Angelo D Alterio 3673 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel