Am Alpenrand sind nachmittags und abends einzelne Gewitter möglich.

Aktualisiert am :

Am Alpenrand Gewitter möglich 08-05-16Das Hoch PETER bleibt noch einige Tage über dem Ostseeraum liegen, verliert aber im Laufe der Woche zunehmend an Einfluss. Grund ist Tief XANDREA über Südwesteuropa: es dehnt sich immer mehr aus und versucht von Südwesten her Wolken und Niederschläge zu schicken. Es bleibt aber in den nächsten Tagen noch meist freundlich und warm, wenngleich im Süden und Westen das Schauer- und Gewitterrisiko zunimmt.Heute setzt sich das sonnige und warme Frühlingswetter fort. Der Ostwind frischt dabei etwas auf und erreicht in einigen Mittelgebirgslagen sowie von der Nordsee bis nach Sachsen in Böen um 55 km/h, in Gipfellagen vereinzelt bis 70 km/h. Im Südwesten und am Alpenrand sind nachmittags und abends einzelne Gewitter möglich. Am Montag häufig sonnig, im Süden und Südwesten Aufzug von Wolkenfeldern. Dort sowie im Nordosten vereinzelt gewittrige Schauer am Nachmittag, oft aber durchweg trocken. Es bleibt warm bei 20 bis 26 Grad, die höchsten Werte zwischen dem Niederrhein und der Weser.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3773 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel