Am Dienstag in den Alpen und den Höhenlagen der Mittelgebirge Sturmböen

Auf der Vorderseite des Tiefs Gabi mit seinem Zentrum über der Nordsee wird sehr milde Luft nach Deutschland geführt. In der Nacht zum Mittwoch greift dessen Kaltfront auf unser Land über. Vor allem am Mittwoch steigt das Risiko für kräftige Schauer und Gewitter.

 Heute Nachmittag im Nordwesten von Deutschland einzelne Gewitter mit stürmischen Böen  nicht ausgeschlossen.Auf den Alpengipfeln Sturmböen oder schwere Sturmböen

Heute im Norden abziehender Regen. Später von Nordwesten, am Abend auch im Südwesten Schauer, dabei auch einzelne Gewitter. Richtung Südosten freundlicher und trocken, von Ostbayern bis Sachsen teils länger sonnig.

Höchstwerte zwischen 16 und 22, ganz im Norden und Nordosten zwischen 9 Grad an der See und 12 bis 15 Grad etwas landeinwärts. Meist mäßiger Wind aus Süd bis Südwest, im Westen und im Bergland mit starken Böen. An den Alpen Föhn mit Sturmböen auf den Berggipfeln.

Unser Gewitter Index zeigt gegen Nachmittag und am Abend eine geringe Wahrscheinlichkeit für Gewitter an. Diese Berechnungen können Sie weiter auf unserer Seite verfolgen.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.