Am Dienstagnachmittag in der Südhälfte lokale Gewitter möglich

Das Hoch Irmingrad sorgt am heutigen Dienstag für einen sommerlichen und heißen Tag, erst gegen Nachmittag sind lokale Gewitter im Süden von Deutschland möglich. Ansonsten bestehen keine Wetterwarnngen

Am Nachmittag und Abend entwickeln sich bevorzugt im Schwarzwald, entlang der Schwäbischen Alb und südlich davon sowie an den Alpen, vereinzelt aber auch im südlichen Alpenvorland und im zentralen Mittelgebirgsraum vereinzelt Gewitter.

In Verbindung damit können örtlich Starkregen um 20 l/qm innerhalb kurzer Zeit, kleinkörniger Hagel und stürmische Böen Bft 8 auftreten.

Auch einzelne unwetterartige Entwicklungen aufgrund von heftigem Starkregen und Hagel über 2 cm Korngröße sind nicht ausgeschlossen.

Im Norden werden Höchstwerte zwischen 22 und 27 Grad erwartet, sonst steigt die Temperatur auf Werte zwischen 26 und 32 Grad, wobei die höchsten Werte im Südwesten erreicht werden.

Am Mittwoch startet der Tag mit viel Sonnenschein und verbreitet wird es sommerlich warm bis heiß mit Höchstwerten zwischen 27 Grad im Norden und bis örtlich 35 Grad im Westen und Südwesten.

Dazu bilden sich im Westen und Südwesten einige Quellwolken und es kommt zu Schauern und teils kräftigen Gewittern, die örtlich mit Starkregen und Hagel einhergehen können und sich bis zum Abend nordostwärts bis zur Mitte ausbreiten. Der Wind weht außerhalb der Gewitter schwach bis mäßig aus Ost bis Südost.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.