Am Donnerstag drohen möglicherweise landesweit schwere Unwetter

Die Hitzewelle neigt sich langsam dem Ende zu. In der Vergangenheit haben wir schon oft erlebt, dass so ein Wetterwechsel meist nicht ohne Unwetter von statten geht. Auch am morgigen Donnerstag drohen ab dem Nachmittag mit Durchgang einer Kaltfront schwere Unwetter in Form von Starkregen, Gewitter und schweren Sturm – bzw. Orkanböen.

Am Donnerstag wird sich ein Randtief entwickeln welches im Verlauf mit seiner Kaltfront einmal von West nach Ost bewegen wird. Im Vorfeld der Kaltfront kommt es zu heftigen Gewitter, Starkregen, Hagel und vor allem schwere Sturmböen. Einige Modelle haben auch Orkanböen im Lauf. Sollte sich das Szenario so abspielen wie es derzeit gerechnet wird, könnten einige Bäume fallen.

Schon am Morgen des Donnerstages deuten sich vereinzelt Hitzegewitter an, welche sich im Tagesverlauf zu organisierten Gewitterkluster zusammenschließen und mit der besagten Kaltfront möglicherweise Landesweit nach Osten zieht. Diesbezüglich gibt es allerdings noch einige Unsicherheiten.

Das französische Arome Modell simuliert derzeit den heftigsten Frontendurchgang der am Mittag/Nachmittag im Westen starten wird. Dabei könnten Windgeschwindigkeiten bis 110 kmh erreicht werden. Für einige Bäume wäre das wohl fatal. Zumal durch die anhaltende Dürre die Bäume sowieso geschwächt sind.

Fazit: Am morgigen Donnerstag ist mit einer möglichen landesweiten Unwetterlage zu rechnen. Es gibt natürlich nach wie vor Unsicherheiten im Ablauf und der Intensität. Wir werden diese Meldung heute Abend noch einmal konkretisieren. Bitte verfolgen Sie die weiteren Meldungen auf Unwetteralarm.com

Mögliche Gefahren am Donnerstag :

Am Donnerstag und in der Nacht zum Freitag von West nach Ost erneut Gewitter, dabei zunehmendes Unwetterpotenzial. Dabei schwere Sturmböen, Hagel und heftiger Starkregen nicht ausgeschlossen. Räumliche Verteilung und zeitlicher Ablauf der Gewittertätigkeit aber weiter schwer abschätzbar.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3773 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel