Am Donnerstag erneuter Sturm in NRW möglich

Es scheint sich eine turbulente Wetterwoche in Deutschland anzubahnen, so haben wir am Donnerstag auch erneut einen neuen Sturm auf dem Schirm, der von Westen bis nach Osten über Deutschland hinweg ziehen könnte.

Es sei allerdings gesagt, dass sich an der jetzigen Modelllage noch einiges ändern kann, sprich die Intensität und auch die Zugbahn sind noch überhaupt nicht sicher.

Ein umfangreicher Tiefdruckkomplex verlagert sich am Rosenmontag und Fastnachtdienstg Richtung Skandinavien und wird auch auf Mitteleuropa übergreifen. Damit überqueren uns in Deutschland bis Donnerstag immer wieder Fronten und kleinere Randtiefentwicklungen an der Südseite des Zentraltiefs.

Bis Donnerstag kommen besonders in den westlichen und südwestlichen Mittelgebirgen teilweise 50 bis 70 Liter/qm zusammen. Bäche und kleinere Flüsse werden anschwellen, große Hochwassergefahr besteht aber wahrscheinlich nicht.

Wir halten euch diesbezüglich natürlich auf dem laufenden.

So sieht das HD Modell derzeit die mögliche Sturmlage am Donnerstag den 02-03-17. Es ist aber noch total unsicher und deshalb weitere Berichte abwarten.

Fabian Runau von kachelmannwetter schreibt dazu folgendes:

Bis Donnerstag weitere Sturmentwicklungen möglich

Wo schon der Dienstag noch recht unsicher ist, wollen wir für Mittwoch und Donnerstag gar nicht so ins Detail gehen. Es sind jedenfalls weitere Sturmentwicklungen möglich, tendenziell nach jetzigem Stand am ehesten in der Südhälfte Deutschlands.

Über Angelo D Alterio 2680 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei unwetteralarm.com Wetter und Unwetter ist eine Leidenschaft von mir. Geboren 1970 im hessischen Bad Vilbel.