Am Donnerstag schwerer Sturm/Orkan über Nordrhein Westfalen

Der Donnerstag wird brisant über NRW denn das Sturmtief Friederike erreicht am Vormittag Nordrhein Westfalen von Westen. Bei den zu erwartenden Windgeschwindigkeiten von teilweise über 100 km/h, werden zahlreiche Bäume umstürzen. Auch wenn diese nicht belaubt sind, reichen die Windgeschwindigkeiten aus.

In unserem Live Ticker gibt es ständig neue Informationen über den drohenden Sturm über NRW. Die Modelle schwanken immer noch hin und her. So sieht das neue Super HD Modell sogar das Hauptsturmfeld über dem Ruhrgebiet. Sicherlich kein Grund gleich in Panik zu verfallen, denn es ist eben nur ein Modell von vielen.

Ein kräftiges Sturmtief mit dem Namen Friederike sorgt am Donnerstag für verbreitet schwere Sturmböen  aus  Westen. Zudem besteht die Gefahr vor orkanatigen Böen . In starken Schauern und Gewittern können auch einzelne Orkanböen  auftreten.

Wer morgen in NRW nicht vor die Türe muss, sollte es auch nicht tun. Vor allem sollte man Wälder meiden und seine Terrasse und Balkon von losen Gegenständen befreien.

Dies ist ein erster Hinweis auf erwartete Unwetter in Form von Sturm/Orkan. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. 

 

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.