Am Donnerstag sorgt eine Kaltfront für Abkühlung und Sturmböen

Ich hatte gestern in meinem Posting schon angedeutet, dass der Mittwoch nur ein kurzes Gastspiel des Hochsommers wird. Denn schon am Donnerstag zieht eine Kaltfront von Nordwesten über Deutschland und bringt eine deutliche Abkühlung mit lokalen Sturmböen.

Schauen wir uns nun mal den Wettertrend der nächsten 3 Tage an

Der heutige Dienstag verläuft ruhig ohne weitere Wettergefahren, dabei steigen die Temperaturen schon deutlich an.Im Süden und der Mitte werden mit der kräftigen Einstrahlung sommerliche
Temperaturen bis 28 Grad erreicht, unter den Wolken liegen die Maxima zwischen 20 und 24 Grad, an der See ist es bei auflandigem Wind noch etwas kühler. An der Nord und Ostsee frischt der Wind schon auf und es muss im Tagesverlauf mit Windböen gerechnet werden.

Der Mittwoch wird ein hochsommerlicher Tag

Am Mittwoch zunächst noch teils stärker bewölkt, vornehmlich im Norden und Nordwesten, aber kaum Regen. Im Tagesverlauf auch dort deutlich freundlicher. In der Südhälfte lang anhaltend sonnig. Temperaturmaxima im Norden 23 bis 27 Grad, sonst 27 bis 32 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See auf frischer Wind aus West bis Südwest, an den Küsten zeitweise stark böig.

Am Donnerstag wird es dann  spannender. Eine Kaltfront bringt Sturmböen mit deutlicher  Abkühlung

Schon am Morgen nähert sich von Nordwesten eine Kaltfront, welche anfänglich in Schleswig Holstein, Niedersachsen und weiter ins Landesinnere mit etwas Regen und vereinzelt Gewitter einhergeht. Mit Durchzug der Kaltfront sind kräftige Sturmböen möglich.

Kaltfront bringt kurzzeitig Sturmböen !

Spannend wird am Donnerstag der Wind. Mit dem Kaltfrontdurchgang dreht der Wind von Südwest auf Nordwest. Dabei sind Windspitzen im Bereich von 60 bis 80 km/h möglich – das vor allem in einem Streifen vom nördlichen Hessen bis Vorpommern sowie allgemein im Norddeutschen Tiefland und an der Nordsee.

 

Fazit:  Der Mittwoch wird der wärmste Tag der Woche, so wie es sich für einen Sommer gehört, danach wird deutlich kühler. Man kann von einem Temperatursturz sprechen, denn am Freitag liegen die Höchstwerte um 14 bis 20 Grad, im Südwesten bis 22 Grad.  im Norden und Osten etwas Regen oder kurze Schauer. Tiefstwerte an den Küsten um 11, sonst 9 bis 3 Grad, bei Aufklaren in einigen Mittelgebirgstälern Bodenfrost.

 

Über Angelo D Alterio 3725 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel