Am Donnerstagmorgen im Osten Gefahr von Frost und Glatteis

Heut in der Frühe im Osten gebietsweise glatte Straßen durch gefrierenden Regen oder überfrorene  Nässe. In der Nacht zum Freitag vor allem an der Nordsee auffrischender Wind, dabei die Gefahr von Sturmböen.

Das Hoch Eckhard verliert langsam aber sicher den Einfluss auf Deutschland, somit wird erneut der Weg für atlantische Tiefausläufer frei.  Ein Sturmtief über Großbritannien mit dem Namen Luana macht sich zunächst mit Regen bei uns in der Republik  bemerkbar. Am Wochenende drohen schwere Sturmböen im Bergland und an den Küsten von Nord und Ostsee. Auch in den nächsten Tagen erreichen immer wieder neue Tiefausläufer, Deutschland somit wird die nächste Phase von unbeständigem und windigem Wetter eingeleitet.

Das Wetter für heute Donnerstag im Detail

Heute greift eine Warmfront auf Deutschland über, dabei wird es vor allem am heutigen Donnerstag und Freitag sehr  mild werden. Die Temperaturen erreichen vor allem im Westen ein maxima von 13 Grad.  In den Frühstunden besteht vor allem in den Höhenlagen der östlichen und Südöstlichen Mittelgebirge örtlich Glatteisgefahr. Der Wind frischt im Tagesverlauf zunächst an der Nordsee, später auch im Bergland auf. Dabei besteht die Gefahr von Sturmböen. Zum Wochenende muss dann vor allem im Nordwesten, Westen und in der Mitte von Deutschland mit stürmischen, bzw. mit Sturmböen gerechnet werden.

In der Nacht zum Freitag erneut Regen und Wind

In der Nacht zum Freitag von Westen erneut Regen, welcher im Verlauf weiter in Richtung Osten wandert. Im Westen, Nordwesten und auf den Mittelgebirgen auffrischender Wind. Die Temperaturen  liegen dabei zwischen 2 Grad ganz im Osten und 11 Grad am Niederrhein.

 

 

Über Angelo D Alterio 4298 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.