Am Freitag bringt eine Warmfront von Westen her, Schneefall

Glättegefahr am Freitag !

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Aufgepasst am Freitag ! Eine Warmfront bringt ab dem Mittag Schneefall von Westen, nur in ganz tiefen Lagen fällt dieser als Regen

Um die Mittagszeit kommt Bewölkung in westlichen Bundesländern  und mit der Warmfront beginnt es am frühen Nachmittag vom Saarland bis nach NRW verbreitet zu schneien, nur in ganz tiefen Lagen ist auch Regen dabei.

Bis zum späten Abend verlagert sich die Front samt Schneefall weiter nach Osten und westlich einer Linie Bayern – Schleswig-Holstein ist immer wieder mit Schneefall zu rechnen.

Die Schneefallgrenze steigt jedoch aber rasch an, sodass der Schnee bis in höhere Lagen wieder in Regen übergeht.

In der Nacht zu Sonnabend weiten sich die Regenfälle allmählich weiter ostwärts aus, im Nordosten bleibt es voraussichtlich noch trocken. Die Schneefallgrenze steigt rasch bis in die Kammlagen.

Im Südosten ist in Tallagen kurzzeitig auch gefrierender Regen möglich. Die Tiefstwerte liegen zwischen 4 Grad im Nordwesten und -3 Grad anfangs noch im Südosten. Der Wind frischt aus Südwest auf, auf einigen Berggipfeln gibt es Sturmböen oder schwere Sturmböen.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3777 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel