Am Freitag bringt eine Warmfront von Westen her, Schneefall

Glättegefahr am Freitag !

Aufgepasst am Freitag ! Eine Warmfront bringt ab dem Mittag Schneefall von Westen, nur in ganz tiefen Lagen fällt dieser als Regen

Um die Mittagszeit kommt Bewölkung in westlichen Bundesländern  und mit der Warmfront beginnt es am frühen Nachmittag vom Saarland bis nach NRW verbreitet zu schneien, nur in ganz tiefen Lagen ist auch Regen dabei.

Bis zum späten Abend verlagert sich die Front samt Schneefall weiter nach Osten und westlich einer Linie Bayern – Schleswig-Holstein ist immer wieder mit Schneefall zu rechnen.

Die Schneefallgrenze steigt jedoch aber rasch an, sodass der Schnee bis in höhere Lagen wieder in Regen übergeht.

In der Nacht zu Sonnabend weiten sich die Regenfälle allmählich weiter ostwärts aus, im Nordosten bleibt es voraussichtlich noch trocken. Die Schneefallgrenze steigt rasch bis in die Kammlagen.

Im Südosten ist in Tallagen kurzzeitig auch gefrierender Regen möglich. Die Tiefstwerte liegen zwischen 4 Grad im Nordwesten und -3 Grad anfangs noch im Südosten. Der Wind frischt aus Südwest auf, auf einigen Berggipfeln gibt es Sturmböen oder schwere Sturmböen.

Über Angelo D Alterio 4297 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.