Am Freitag Gefahr durch Glatteisregen im Osten und Südosten

Heute vor allem in den Frühstunden Gefahr durch Glatteisregen im Osten und Südosten von Deutschland. Davon besonders betroffen die Höhenlagen. Desweiteten örtlich Sturmböen. Auch in der Nacht zum Samstag weiterhin Glatteisgefahr im Bayernwald, Zittauer Gebirge und Erzgebirge

Deutschland liegt derzeit in einem Übergansbereich von kühler Luft im Osten und feucht milder Luftmassen die vom Atlantik zu uns in die Republik gelangen. Vor allem im Osten und Südosten sind die Böden noch gefroren somit besteht Glatteisgefahr.  Große Luftdruckgegensätze zwischen einem Tief über Island und einem Hoch über Osteuropa sorgen kurzzeitig für eine Windzunahme. Zum Wochenende wird es auch im Osten milder und die Gefahr von glatten Straßen ist gebannt.

Aktuelle Wetterwarnungen 

Warnung vor Glatteis im Osten und Südosten 

Im Osten und Südosten Regen oder Sprühregen, dabei erhöhte Gefahr von Glatteis. Straßen und Wege können binnen Sekunden spiegelglatt werden. Verfolgen Sie dazu weiter unsere aktuellen Warnungen

Warnung vor Wind 

An der Ostsee und in den Höhenlagen der Mittelgebirge örtlich  stürmische Böen. Auf dem Brocken im Harz auch Sturmböen nicht ausgeschlossen. In Sachsen auch Böhmischer Wind. Ansonsten bleibt es weitgehend warnfrei.

 

Über Björn Neuhoff 57 Artikel
Wetter-Redakteur bei Unwetteralarm