Am Freitag überquert NRW eine Kaltfront mit Regenschauern am Vormittag

Wer kann sollte das Wetter am Donnerstag noch genießen, denn das Hochdruckgebiet KATHRIN beschert uns einen sonnigen Frühlingstag. „Es werden sich kaum Wolken am Himmel zeigen, oft ist es sogar wolkenlos bei strahlendem Sonnenschein“, sagt Fabian Ruhnau vom Wetterdienst Kachelmannwetter.

 

Die Höchstwerte sollen am Nachmittag dann bei verbreitet 15 bis 17 Grad liegen, örtlich kann es am Niederrhein auch auf 18 oder 19 Grad gehen. „In der Sonne fühlt sich das natürlich noch wärmer an“, ergänzt Ruhnau. Auch nach Feierabend hält das Wetter noch und es bleibt leicht bewölkt oder wolkenlos und trocken.

Am Freitag überquert NRW dann eine Kaltfront mit Regenschauern am Vormittag. „Nachmittags lockern die Wolken aber wieder auf, es wird allerdings kühler bei maximal um 10 Grad“, so Ruhnau.

Das Wochenende wird Nass und windig in Nordrhein Westfalen 

Am Wochenende sollen dann mehrere Tiefausläufer über den Westen hinwegziehen. Dabei wird es bei vielen Wolken immer wieder regnen und auch zeitweise windig werden. Bis Sonntag kommen meist 10 bis 25 Liter Regen pro Quadratmeter zusammen. Die Höchstwerte liegen dann bei 8 bis 12 Grad.

 

Über Angelo D Alterio 2773 Artikel

Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel