Am heutigen Dienstag gewittrige Schauer in ganz Deutschland möglich

Nachdem Tief Peter Deutschland verlassen hat, wird an seiner Rückseite polare Kaltluft nach Deutschland geführt, diese Luft ist vor allem labil, deshalb kommt es immer wieder zu starken schauern, die auch gewittrig sein können.

Heute zeigt der April was er kann, es gibt Schneeschauer, gewittrige Schauer und Graupelschauer, oberhalb von 300 Meter muss durchweg mit Schneefall gerechnet werden.  Sommerreifen sollten deshalb Tabu sein in den Mittelgebirgen.

Im bayrischen Alpenraum kann es längere Zeit zu Schneefall kommen. In Lagen oberhalb 800 bis 1000 Meter kommen 48-stündig bis Donnerstagfrüh 15 bis 30 cm, in ausgewiesenen Nordstaulagen etwa 50 cm Neuschnee zusammen.

An der Nord und Ostseeküste sind bei frischem, auf Nord bis Nordost drehendem Wind starke Windböen um 55 km/h zu erwarten.In der kommenden Nacht zum Mittwoch gibt es von Südsachsen bis zu den Alpen noch schauerartige Schneefälle. In tiefen Lagen kann es auch regnen oder Schneeregen geben.

Am Mittwoch sieht es dann ein wenig besser aus mit dem Wetter, wobei die Nächste weiterhin frostig bleiben, im Alpenraum sind am Freitag bis zu -10 Grad möglich. Ein großer Anstieg der Temperaturen ist in den nächsten Tagen nicht zu erwarten, die Winterjacke sollte also immer in Reichweite bleiben.

Über Angelo D Alterio 2775 Artikel

Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel