Am heutigen Dienstag setzen im Tagesverlauf im Westen Niederschläge ein

Derzeit liegt das Hochdruckgebiet Erika über  dem Nordosten von Europa, zugleich ist im Mittelmeerraum das Tiefdruckgebiet Marcel aktiv. Südwestlich von Island befindet sich der Wirbel Niklas.

 

Am heutigen Dienstag setzen im Tagesverlauf im Westen Niederschläge ein, wobei die Schneefallgrenze anfangs bei 500 bis 800 m liegt und abends rasch absinkt. An der Küste und auf See bleibt es windig und im Ostseeumfeld kann es zeitweise etwas schneien.

Zudem stellt sich etwa östlich von Werra und Weser leichter Dauerfrost zwischen -4 und 0 Grad ein.

In der Nacht zum Mittwoch kommt der Niederschlag noch etwas nach Osten voran und erfasst einen Bereich, der sich vom Ruhrgebiet über die Pfalz bis ins Allgäu erstreckt. Von Ost nach West pendelt die Schneefallgrenze zwischen 200 und 800 m.

Am Mittwoch ist es landesweit meist stark bewölkt oder bedeckt. Lediglich im Norden sowie in Teilen der Mitte kann es später zeitweise auch mal etwas auflockern.

Im Tagesverlauf muss zudem an der Ostsee sowie im Südwesten von der Eifel bis zu den Alpen mit etwas Schnee, in Lagen unterhalb von 200 bis 400 m mit etwas Regen gerechnet werden.

Veröffentlicht am 07.02.2017 06:35 von Angelo D Alterio

Über Angelo D Alterio 3002 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel