Am heutigen Donnerstag erneut kräftige Schauer und Gewitter

Ein Zusammenschluss kleiner Tiefdruckgebiete zum neuen Tiefdruckgebiet Victor sorgt heute erneut für kräftige Schauer und Gewitter, diese vor allem im Süden und in der Mitte von Deutschland

Nachdem sich der Nebel am frühen Donnerstag auflöst , müssen wir in der zweiten Tageshälfte erneut mit kräftigen Schauern und Gewittern rechnen, die punktuell auch heftiger ausfallen können, dabei sind erneut kleiner Hagel und Sturmböen möglich.

Im Nordosten, dies vor allem in Mecklenburg Vorpommern kommt es im Tagesverlauf zu markanten Dauerregen der bis zum Freitag anhält, dabei sind Regenmengen bis 25 Liter pro Quadratmeter in 12 Stunden möglich.

An der Ostseeküste im Tagesverlauf auflebender Wind dabei stürmische Böen in freien Lagen auch Sturmböen möglich.

Warnlageübersicht : Im Tagesverlauf entwickeln sich über der Mitte (Hessen Thüringen) und dem Süden ( Bayern Baden Württemberg) von Deutschland Schauer und Gewitter, die mit Starkregen bis 20 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit und kleinkörnigem Hagel verbunden sein können. Dabei kann es örtlich erneut zu Überflutungen durch Starkregen kommen. (Schauerzellen die sehr langsam ziehen)

In der Nacht zum Freitag regnet es in Mecklenburg Vorpommern weiter. In Bayern und Baden Württemberg Rheinland Pfalz, dem Saarland und Hessen sind anfangs vereinzelt Gewitter möglich, bevor die Schauertätigkeit im Laufe der Nacht nachlässt.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.