Am heutigen Freitag sind keine Wettergefahren zu erwarten

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Wettergefahren am Freitag den 20-05-16Über Deutschland hat sich eine von Nordwest nach Südost verlaufende Tiefdruckrinne gebildet, die relativ warme und trockene Luft im Nordosten von kühlerer und wolkenreicher Luft in den übrigen Gebieten trennt. Sie füllt sich durch allgemeinen leichten Druckanstieg auf. Heute erreicht dann ein Frontensystem mit Wolken und etwas Niederschlag den Nordwesten und Westen Deutschlands.Am Freitag wechseln sich Sonnenschein und dichtere Wolken miteinander ab. Im Südosten klingt letzter Regen bald ab und es wird auch dort wieder freundlicher. Zwischen Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein ziehen dagegen kompakte Wolken auf, aus denen es gebietsweise leicht regnet oder nieselt. Die Sonne zeigt sich hier kaum. Auch im Osten sind einzelne Schauer möglich, ganz vereinzelt mit Blitz und Donner. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 und 23 Grad, auf den Nordseeinseln um 13 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Norden auch frisch mit starken Böen aus West bis Südwest.In der Nacht zum Samstag ist es meist stark bewölkt; längere klare Phasen finden sich im Südosten. Lokal bildet sich Nebel.Am Samstag scheint zeitweise die Sonne, am sonnigsten wird es dabei im Süden. Im Laufe des Tages entwickeln sich einige Quellwolken, die besonders im Nordwesten, in den Mittelgebirgen und entlang der Oder vereinzelt Schauer oder Gewitter bringen können. Meist bleibt es aber trocken. Temperaturen 19 bis 26 Grad, am wärmsten im Südwesten, nur direkt an Küsten mit auflandigem Wind kühler.

Über Angelo D Alterio 3673 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel