Am heutigen Montag an Nord und Ostsee noch windig.

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Das Sturmtief Hewart, dass gestern mit schweren Sturmböen über Deutschland hinweggezogen ist, liegt nun mit seinem Kern über Russland. Eine nördliche Höhenströmung bringt uns heute Polare Kaltluft.

Am Montagfrüh gibt es im Südwesten von Deutschland örtlich leichten Frost und vereinzelt Nebel. In den Hochlagen vom südöstlichen Bergland und vom Harz besteht Glättegefahr durch etwas Schnee oder gefrierende Nässe

An den Küsten von Nord und Ostsee gibt es stürmische Böen und auf exponierten Bergen Sturmböen.Am Tage bleibt es an der Küste windig mit weiteren steifen Böen, an der Nordsee anfangs mit stürmischen Böen.

Am Dienstag fällt vor allem im Norden und Osten von Deutschland zeitweise Regen. Dieser lässt im Tagesverlauf nach, wobei die Schneefallgrenze rasch wieder bis in die Gipfellagen der Mittelgebirge steigt. Im Südwesten lässt sich dagegen ab und zu die Sonne blicken und südlich des Mains bleibt es meist trocken.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3782 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel