Am heutigen Sonntag im Norden eher Gammelwetter, im Süden recht nett und warm

Am heutigen Sonntag ist das Wetter in Deutschland zweigeteilt. Während von der Nordsee her dichte Wolken mit Regen ins Land ziehen, so bleibt es südlich des Mains meistens trocken und hier scheint auch noch recht häufig die Sonne.

Dabei breiten sich die dichten Wolken nachmittags bis auf eine Linie zwischen der Mosel und der Lausitz aus. Es regnet dabei zwar auch mal längere Zeit zwischen dem Emsland, der Eifel und Brandenburg, meist aber nur leicht. Richtung Nordsee lockern die Wolken nachmittags wieder etwas auf.

Freundlich bleibt es hingegen im Süden mit dichteren Wolkenfeldern und Sonnenschein im Wechsel. Den meisten Sonnenschein gibt es zwischen dem Allgäu und Niederbayern. In den Bayerischen Alpen kann es zum Abend aber einzelne Gewitter geben, doch ist das Risiko hierfür eher gering.

Recht unterschiedlich sind auch die Temperaturen. Während es im Osten und Süden noch warm wird mit 24 bis 28 Grad, so ist im Westen und Norden bei 16 bis 21 Grad Schluss.

Ich wünsche dennoch allen einen schönen Sonntag und Glückauf aus Bochum

Über Angelo D Alterio 2773 Artikel

Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel