Am Mittwoch lokale Gewitter mit schweren Sturmböen möglich

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Am Mittwoch zeichnet sich die erste richtige Gewitterlage über teile von Deutschland ab. Nach jetzigem Stand vor allem im Nordwesten und Südosten. Dabei kann es zu Starkregen, Sturmböen und Hagel kommen.

Derzeit befindet sich Deutschland auf der Vorderseite von Tief Gabi, welches sehr milde Luft in unsere Region bringt.  Schon am Mittwochnacht erreicht uns eine Kaltfront die im Tagesverlauf und am Abend Gewitter und Starkregen auslösen. Besondere Vorsicht ist beim unmittelbaren Durchzug der Kaltfront geboten, dabei können schwere Sturmböen ausgelöst werden.

Schauen wir uns nun mal die aktuelle Modellkarten dazu an.

So sieht unser G-Index (Wahrscheinlichkeit für Gewitterentstehung ) aktuell die mögliche Lage. Bitte beachten Sie, dass ist eine Modellrechnung und keinesfalls eine 100 Prozentige Gewitterlage!

Wir sehen, dass vor allem im Westen, Nordwesten im Osten und Südosten die Wahrscheinlichkeit derzeit am höchsten ist. (18.oo Uhr) Sie können den weiteren Verlauf jederzeit unter diesem Link weiter verfolgen.

 

Auch unser Hochauflösendes Modell der Wolkentops deutet vor allem im Osten von Deutschland an, dass durchaus größere Gewitterzellen über das Land ziehen können.

Auch ist nicht ausgeschlossen, einer Linienhaften Ausbildung von Gewittern, dass sieht man ansatzweise an unserem Modell Simulierte maximale Radarreflektivität.

 

Fazit: Morgen sind bei Durchzug der Kaltfront kräftige Gewitter mit schweren Sturmböen und Hagel möglich. Wo genau diese niedergehen werden, kann kein Modell der Welt verraten. Fakt ist aber, das die Gewitter- Saison morgen offiziell eröffnet wird. Wir werden dazu, zeitnahe ein Update schreiben. 

Über Angelo D Alterio 3676 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel