Am Montag droht eine schwere Unwetterlage über dem Süden von Deutschland

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Wir möchten auf eine mögliche schwere Unwetterlage eingehen, die sich am kommenden Montag vor allem im Süden von Deutschland abspielen könnte. Dabei sind vor allem die Bundesländer Bayern, Baden Württemberg, Hessen und Rheinland Pfalz betroffen.

Eine deutlich höhere Unwettergefahr droht am Montag vor allem im Süden des Landes, denn anders als an den anderen Tagen, kommt nun auch wieder die Windscherung ins Spiel. Das bedeutet es sind organisierte Zellen, sogar Superzellen möglich. Dazu sind in Gewitternähe schwere Sturmböen denkbar.

Fabian Ruhnau von kachelmannwetter  schreibt dazu:

Insgesamt dürfte die Gefahr einer einer markanten Gewitterlinie mit unter Umständen Gewitterböen >100 km/h in Baden-Württemberg und Bayern am Nachmittag oder Abend am größten sein. Darauf will ich mich aber noch nicht sicher festlegen. Für diese Bereiche spricht, dass es sich hier wohl noch am stärksten erwärmen/aufheizen kann und ein horizontaler Temperaturgradient dazukommt, sprich sehr warme Luft wird mit markantem Temperatursturz abgeräumt.

Was passiert jetzt genau am Montag ?

Dazu hat der Kollege Runau ein Unwetter Spezial Video, mit weiteren Informationen für sie.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3776 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel