Am Montag im Tagesverlauf vereinzelt Gewitter, teils mit Starkregen

Am heutigen Montag, in den Frühstunden lokale Nebelbänke. Im Tagesverlauf  örtlich  Schauer und Gewitter.

Heute im Süden und Osten stark bewölkt. Von den Alpen bis in den Südosten Brandenburgs zeitweise Regen, vereinzelt Gewitter. In der Nordwesthälfte wechselnd wolkig mit sonnigen Abschnitten und nur vereinzelt Schauer. Später von Thüringen bis nach Holstein Schauer oder Gewitter.

Höchstwerte 17 bis 22, im Küstenumfeld und im höheren Bergland 10 bis 16 Grad. Meist schwacher bis mäßiger Nordwestwind. In der Nacht zum Dienstag im Süden und Südosten weitere Schauer und anfangs auch einzelne Gewitter, langsam nachlassend. Sonst abklingende Schauer und Wolkenauflockerungen. Am Alpenrand noch längere Zeit Regen. Stellenweise Nebel. Tiefstwerte 10 bis 3 Grad, am kältesten ganz im Norden.

Am Dienstag im größten Teil Deutschlands zunächst gebietsweise wolkig, teils neblig, tagsüber zunehmend aufgelockert mit zeitweisem Sonnenschein. Insbesondere am östlichen Alpenrand noch längere Zeit aus dichten Wolken leichter Regen, sonst trocken. Höchsttemperaturen 18 bis 23 Grad, örtlich auch darüber. Im Küstenbereich 12 bis 17 Grad.

 

0Shares
Über Angelo D Alterio 3461 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel