Am Montag kräftige Schauer, Gewitter und Sturmböen

Die neue Woche startet erneut mit teils kräftigen Schauern und örtlichen Gewittern, dabei weht ein lebhafter Wind der in Gewitternähe auch Sturmstärke erreichen kann.

In nächster Zeit herrscht in Mitteleuropa wechselhaftes Wetter, da vom Atlantik immer wieder Tiefausläufer mit Regen und Wind heranziehen. Sie führen sehr milde Luft heran und in weiten Teilen Deutschlands liegen die Höchstwerte am kommenden Montag im zweistelligen Bereich, örtlich sind sogar 15 Grad möglich. Gleichzeitig weht in der Höhe kältere Luft heran und es bauen sich große vertikale Temperaturgegensätze auf. Dabei entstehen vor allem im Süden und in der Mitte zahlreiche Schauer und auch Gewitter, lokal mit Starkregen, Graupel und Sturmböen. Auch die Tornadogefahr ist leicht erhöht.

Am Montag vor allem im Westen, Süden und in der Mitte von Deutschland Gewittergefahr.

Am Montag erwartet uns erneut ein Turbulenter Wettertag, der schon in der Nacht mit örtlich kräftigen Schauern und Gewitter beginnt. Vor allem in einer Linie von der Eifel bis in den Schwarzwald herrscht Dauerregen, dabei sind Regenmengen von mehr als 60 Liter/qm nicht ausgeschlossen. Es weht ein lebhafter Wind, welcher in exponierten Lagen auch Sturmstärke erreichen kann. Zugleich besteht die Gefahr von kräftigen Böen im Bereich der Gewitter.

Schon in der Nacht zum Montag kommen die ersten Schauer und Gewitter !

Schaut man sich die neusten Modellläufe des Signifikanten Wetters an, kann man erkennen das schon in der Nacht zum Montag die ersten kräftigen Gewitter von Westen her über Deutschland ziehen. Die Hauptgefahr liegt dabei beim Wind. Vor allem in Gewitternähe sind schwere Sturmböen denkbar.

Warnung vor möglichen Gewittern in der Nacht zum Montag und am Montag

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.