Am Montagfrüh lokal dichter Nebel, im Tagesverlauf warnfrei

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Am Montag in der Früh lokale Nebelfelder dabei Sichtweiten teils unter 150 Meter, im Tagesverlauf Wetterberuhigung, keine Wettergefahren zu erwarten.

Heute verstärkt sich der Einfluss von Hoch Victor, welches mit seinem Zentrum über der Mitte von Europa liegt. Aktuell schaut es so aus,dass wir bis zur Mitte dieser Woche mit keinen signifikanten Wettererscheinungen rechnen müssen. Auch eine Verlängerung dieser Phase ist durchaus möglich. Vor allem in den Morgenstunden ist mit teils dichtem Nebel zu rechnen. Tagsüber warmes Herbstwetter.

Das Wetter für heute Montag im Detail

Am Montagmorgen im äußersten Norden zeitweise dichtere Wolken, sonst in der Nordhälfte meist sonnig. In der Mitte und im Süden nach Nebelauflösung teils bereits am Vormittag heiter, anfangs jedoch gebietsweise noch dichtere Wolkenfelder.

Am Nachmittag auch dort zunehmende Auflockerungen. Höchstwerte zwischen 14 Grad an der See und bis 22 Grad bei längerem Sonnenschein im Süden. Im Nebel und Hochnebel nur um 11 Grad. Oft schwachwindig. An der See und in Schleswig-Holstein mäßiger Südwestwind.

In der Nacht zum Dienstag gering bewölkt oder klar und trocken. Später vor allem in Flussnähe und Tallagen sowie entlang und südlich der Donau teils dichter Nebel. Tiefsttemperaturen im Süden 10 bis 5, im Norden und Osten 7 bis 1 Grad und gebietsweise leichter Frost in Bodennähe, an den Küsten milder.

 

Über Angelo D Alterio 3674 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel