Am Samstag im Süden markanter Schneefall

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Am Samstagmorgen greift ein kleines Tiefdruckgebiet auf den Süden von Deutschland über. Dabei kommt es vor allem in Baden Württemberg und Bayern zu markanten Schneefall. Dabei muss mit Verkehrsbehinderungen durch Schnee und Schneematsch gerechnet werden.

Im äußersten Südwesten von Deutschlands kommt von Frankreich her leichter Niederschlag auf, der teils als Regen, teils als Schnee fällt. Örtlich ist auch gefrierender Regen mit Glatteis möglich.

Im Tagesverlauf des Samstages breitet sich der Niederschlag unter Verstärkung weiter nach Osten in Richtung Bayern aus.

Während ganz im Süden die Schneefallgrenze auf deutlich über 1000 Meter steigt, schneit es weiter Nördlich durchweg. Dabei kann sich eine dünne Schneedecke bilden.

Am kräftigsten schneit es wahrscheinlich in einem Streifen vom südlichen Saarland über die Südpfalz bis zur Ostalb und dem nördlichen Schwaben und später auch bis hin zum Oberpfälzer Wald kräftig, wo durchaus um 10 cm, örtlich sogar um 15 cm Neuschnee binnen 12 Stunden möglich sind.

Beachten Sie auch unsere neuen Wetter-Simulationen für Signifikantes Wetter

 

Über Angelo D Alterio 3733 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel