Am Samstag kräftige Gewitter mit Unwettergefahr erwartet.

Am Samstag erwartet Deutschland eine Gewitterlage, örtlich sind Unwetter nicht ausgeschlossen

Eine schwülwarme Wetterlage stellt sich ab kommenden Freitag über Deutschland ein. Zwischen einem Hoch über Osteuropa und einer Tiefdruckrinne über Frankreich, gelangt mit einer südöstlichen Strömung feuchtheiße Luft nach Deutschland, dabei steigt die Gewitter und Unwettergefahr über Teilen von Deutschland an.

Schon ab dem Freitag werden wir die deutlich wärmere Luft, welche nach Deutschland einfließt, merken. Aktuell sind die Temperaturen eher verhalten und für diese Jahreszeit zu kühl. Am Freitag steigen die Temperaturen auf 23 bis örtlich 26 Grad an, dabei ist die schwüle Luftmasse schon zu spüren, die Gewittergefahr ist jedoch noch gering.  Ab Samstag steigen die Temperaturen vor allem im Osten des Landes bis auf 30 Grad an, dabei steigt die Gewittergefahr zum Mittag deutlich an.

Unwettergefahr am Samstag

Nach aktuellem Stand der Modelle zeichnet sich derzeit ein Schwerpunkt der Gewitter in einem Streifen von Niedersachsen über Sachsen Anhalt bis nach Sachsen ab. Dort besteht die größte Gefahr von Starkregen und schweren Gewittern. Bis zum Samstag ist allerdings noch etwas Zeit, sodass diese Meldung in den kommenden Tagen weiter konkretisiert wird.

Über Angelo D Alterio 4291 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.