Am Samstag Unwettergefahr durch Gewitter und Starkregen!

Am Samstag besteht vor allem im Westen, Norden und im Nordosten Unwettergefahr durch Gewitter, welche mit Starkregen und Hagel einhergehen.

Nach meist ruhigen Wettertagen, kommt am Samstag ein wenig Brisanz in die Wetterküche. Mit Annäherung atlantischer Tiefausläufer sind vor allem ab dem Nachmittag in der schwül-warmen Luft, örtlich teils kräftige Gewitter möglich, welche mit Starkregen und Hagel einhergehen. Im Fokus stehen dabei die kompletten nördlichen und Nordöstlichen Bereiche der Republik. Im Süden von Deutschland bleibt es meist ruhig, in den Bergen können sich vereinzelt Wärmegewitter bilden.

Aktuell simuliert das CosmoD2 Modell ab dem Mittag/Nachmittag von Westen her teils kräftige Gewitter,welche im Verlauf weiter in die Nordostehälfte von Deutschland ziehen. Dabei sind vereinzelt recht kräftige Gewittercluster möglich,welche mit Starkregen und Hagel einhergehen. In der Nacht sind ebenfalls in den Mitte von Deutschland Gewitter und Starkregen nicht ausgeschlossen. Die größte Unwettergefahr liegt nach jetzigem Stand im Norden von Deutschland. Diese Meldung wird im Tagesverlauf konkretisiert.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.