Am Samstag verbreitet Gewitter und Starkregen möglich

Am heutigen Samstag kommt weiterhin feucht-warme Luft von Südwesten nach Deutschland. Dabei entsteht eine Konvergenzzone im Nordosten. In diesem Bereich sind unwetterartige Ereignisse möglich.

Warnlage :  Vor allem in Nordosten heftige Regenfälle, starke Gewitter und Sturmböen. Im Westen und Süden verbreitet lokale Gewitter und Starkregen

Am Samstagvormittag entwickeln sich wieder Quellwolken, die Gewitter mit teils heftigen Regengüssen bringen. Dabei kann es erneut Starkregen geben.

Am Samstagnachmittag und am Abend können unwetterartige Entwicklungen durch heftigen Starkregen auftreten; innerhalb weniger als einer Stunde können dann um 30 l/qm Regen fallen. Die Hauptaktivität liegt voraussichtlich in einem breiten Streifen vom Erzgebirge bis zur Nordsee und später im Süden Deutschlands.

Lediglich der äußerste Nordosten wird wahrscheinlich von Gewittern noch nicht erfasst.

In der Nacht zum Sonntag klingen die Gewitter ab, die Wetterlage beruhigt sich und es bildet sich stellenweise dichter Nebel. Weitere Infos zum heutigen Tage entnehmen Sie unseren weiteren Warnungen.

Über Angelo D Alterio 4289 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.