Am Samstag vor allem im Nordwesten kräftige Gewitter möglich

Zwischen dem Tief Johnny und einem Tief über dem Nordatlantik bildet sich eine Luftmassengrenze über Deutschland und eben an dieser Luftmassengrenze kann es zu kräftigen Schauern und Gewitter kommen (unwetterartig nicht ausgeschlossen)

Am heutigen Samstag breiten sich Schauer von Westen in Richtung Nordosten aus, diese werden sich intensivieren sodass auch Gewitter mit Unwettergefahr nicht ausgeschlossen sind.

Derzeit liegt der Focus möglicher markanter Gewitter auf dem Nordwesten von Deutschland. Dort sind durchaus auch unwetterartige Gewitter möglich, die mit kleinem Hagel, Sturmböen und Starkregen einhergehen.

Zum Samstagabend hin können  die Schauer und örtlichen Gewitter bis zu einer Linie Leipzig – Berlin – Rostock vorankommen.

Am Sonntag kommt es im Osten und Süden zu Schauern und Gewittern, die am Nachmittag zahlreicher werden. Weiter nach Westen und Norden ist es heiter bis wolkig und meist trocken. Die Temperatur erreicht 14 und 19 Grad, im Osten und Südosten bei zeitweiligem Sonnenschein 21 Grad, an den Küsten bleibt es kühler.

 

 

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.