Am Sonntag beginnt es vormittags im äußersten Westen zu regnen

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

model_modsuihd_2016052100_33_46_155Heute Nachmittag scheint bei wenigen Wolken im Süden des Landes weiterhin vielfach die Sonne. Nach Norden sind mehr Wolken am Himmel und hier können sich vor allem zwischen Ems und der holsteinischen Ostsee auch einzelne Schauer bilden oder durchziehen. Auch ganz im Osten vom Oderbruch bis zur Oberlausitz kann es noch vereinzelt mal einen Schauer geben. Sonst bleibt es aber vielfach trocken. Die Temperaturen erreichen 21 bis 25 Grad, am wärmsten im Südwesten, am Oberrhein sind auch örtlich 26 Grad möglich. Nur im Bergland und direkt an Küsten bleibt es mit auflandigem Wind mit rund 17 Grad kühler.In der Nacht zu Sonntag lebt im Westen der Wind etwas auf, in Gipfellagen der westlichen Mittelgebirge sind in der zweiten Nachthälfte mitunter einzelne steife Böen möglich.Am Sonntag beginnt es vormittags im äußersten Westen zu regnen. Dieser Niederschlag gehört zu einer Kaltfront, die langsam von Westen her auf unser Gebiet übergreift. Der Regen ist teils schauerartig verstärkt, Gewitter sind aber bis Mittag noch nicht zu erwarten. Im weiteren Tagesverlauf können sich aber in einem breiten Streifen von Ostholstein bis hinunter in den Süden Schauer und Gewitter bilden, die auch teilweise mit Starkregen und/oder Sturmböen einhergehen. Südlich der Donau ist die Wahrscheinlichkeit für Gewitter nur gering.Mit Höchsttemperaturen von 27 bis 31 Grad ist es in der Osthälfte Deutschlands am wärmsten.Am Montag nur noch zur Ostsee hin anfangs etwas Sonne, später hier Schauer und Gewitter. Sonst viele Wolken und verbreitet Regen, auch in Sachsen und Brandenburg wird es immer nasser. Kräftiger Dauerregen fällt vor allem zwischen der Eifel und dem Alpenrand zeitweise. Die Höchstwerte liegen bei markant kälteren 9 bis 14 Grad, am Niederrhein bis 16 Grad. Wärmer ist es nur noch zwischen der Uckermark und der Ostsee bei anfangs noch 20 bis 25 Grad.

Über Angelo D Alterio 3676 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel