Am Sonntag drohen schwere Gewitter über Niedersachsen

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Das Hoch Walrita verlagert seinen Schwerpunkt von der Nordsee in Richtung Polen, dabei dreht die Strömung auf Südwest, somit wird heiße Luft nach Niedersachsen gelenkt.

Am Samstag ist es wolkenlos über Niedersachsen und Bremen die Sonne kann sich ungehindert entfalten, dabei steigen die Temperaturen in der Region Harz bis auf 25 Grad ansonsten werden 28 bis nahe 32 Grad erwartet. Wettergefahren sind bis dato nicht zu erwarten.

Am Sonntag steigt die Gewittergefahr über Niedersachsen deutlich an, auch eine unwetterartige Entwicklung ist möglich.Zunächst überwiegend sonnig. Sonst breiten sich von der Nordsee Wolken mit Schauern aus.

Die Luft erwärmt sich noch einmal auf schwüle 31 Grad und genau deswegen können sich im Verlauf unwetterartige Gewitter entwickeln, die mit Sturmböen und Hagel einhergehen. Dies in einem Streifen von der Linie Eifel und dem Niederrhein ausgehend über das Emsland bis Ostholstein und den Westen von Mecklenburg-Vorpommern.

Diese Warnungen werden im laufe des Samstages noch einmal konkretisiert.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3735 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel