Am Sonntag im Bereich der Ostsee weitere Schneeschauer

Am heutigen Sonntag bestimmt weiterhin das kräftige Hoch Hartmut über Nordeuropa unser Wetter in Deutschland. Der Morgen startet vielfach sehr frostig. Im Ostseeumfeld kommt es weiterhin durch den Lake Effect zu Schneeschauer. Ansonsten keine nennenswerte Wetterwarnungen.

 

Am Sonntagfrüh treten im Südwesten in freien Lagen und im höheren Bergland starke bis stürmische Böen , im Hochschwarzwald Sturmböen oder schwere Sturmböen auf. Von der Ostsee her ziehen Schneeschauer ins angrenzende Binnenland, dabei besteht örtlich Glättegefahr.

Heute tagsüber herrscht vielfach Dauerfrost, dabei fühlen sich die Temperaturen durch den Nordostwind deutlich kälter an. (Windchill)

Weiterhin ziehen von der Ostsee Schneeschauer nach Südwesten, die auch etwas landeinwärts vordringen. Im küstennahen Raum können sie örtlich kräftig ausfallen und, insbesondere bei wiederholten Schauern 5 bis 10 cm Neuschnee bringen. Dazu können Schneeverwehungen auftreten.

In der Nacht zum Montag kommt es an der Ostsee und etwas landeinwärts zu weiteren Schneeschauern. Bei starken bis stürmischen Böen sind vor allem an der Küste Schneeverwehungen zu erwarten. Lebhafter Ostwind weht auch im Bergland des Südens und der Mitte.

Dazu das Signifikante Wetter im Video Stream von heute Sonntag 4:00 Uhr bis Morgen Montag 7.00 Uhr

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.