Am Sonntagmorgen im Süden Glatteisgefahr

Das Hoch Uwe bestimmt weiterhin unser Wetter, dabei fliest  mäßig kalte Luft in die Mitte und den Süden von Deutschland.  Hoch Uwe hat sich mittlerweile mit dem Kern nach Südeuropa verlagert.

Im Norden von Deutschland hingegen strömt wolkenreiche aber recht milde Luft vom Atlantik ein, in der schwache Tiefausläufer für leicht unbeständiges Wetter sorgen.

Eben diese Tiefausläufer treffen am Sonntagmorgen  auch auf den Süden von Deutschland, da der Boden aber noch gefroren ist, kann der Niederschlag kurzzeitig Eisglätte auf Straßen und Gehwegen auslösen.

Dies ist bis jetzt nur eine Prognose, wir werden die Vorabinfo am Samstagabend konkretisieren. 

Das HD Wettermodell zeigt gegen Vormittag örtlich Eisglätte, diese wird durch Regen auf gefrorene Boden ausgelöst.  Auch dort wo bis dato nur Regen (grün) angezeigt wird, es durchaus auch Blitzeis möglich.

Über Angelo D Alterio 4358 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.