Am Wochenende kommt der Herbst nach Deutschland

Deutschland steht zum Wochenende eine Wetterumstellung bevor, der Herbst steht vor der Türe und wird dies auch deutlich zeigen. Doch bis zum Wochenende beschert Hoch Ulrike dem Süden noch einmal schönes Wetter.

Am Donnerstag könnte sogar am Oberrhein noch einmal die 20 Grad Marke erreicht werden, im Norden von Deutschland wird man die Wetterumstellung allerdings schon merken, es wird eben nicht so warm wie im Süden werden.

Vom Atlantik ziehen Tiefdruckgebiete nach Skandinavien, darunter auch ein Sturmtief am Wochenende. Es bringt nicht nur viel Wind in den Norden und Osten Deutschlands, sondern lenkt auch herbstlich kühle Schauerluft zu uns. Damit sind die warmen Oktobertage gezählt.

Liegen die Werte am Mittwoch noch im zweistelligen Bereich, sieht es am Wochenende ganz anderes aus, dann werden örtlich nur noch einstellige Temperaturen auf dem Thermometer zu finden sein.

An der Südseite des Tiefs frischt der Wind deutlich auf und vor allem im Norden und Osten besteht am Sonntag die Gefahr von einzelnen Sturmböen, an der Nordsee auch schweren Sturmböen.

FAZIT: So langsam aber sicher, müssen wir uns auf den Herbst und Winter einstellen. Nur kann heute noch keiner sagen, wie der Winter wird. Alles was man da jetzt schon in den Medien ließt ist an den Haaren herbei gezogen.

Über Angelo D Alterio 3549 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel