Am Wochenende lokale kräftige Gewitter möglich

Der Frühling ist in Deutschland angekommen, damit verbunden sind auch die Temperaturen angestiegen. Am heutigen Freitag erwarten wir örtlich bis zu 25 Grad, zugleich kommen auch die Gewitter wieder aus ihrem Winterschlaf.

Schon am Samstag ist im Vorfeld einer Kaltfront von Tief Ivan  im Nordwesten vereinzelt mit Gewittern zu rechnen, diese werden aber sehr isoliert auftreten, es ist also nicht mit einer großen Fläche an Gewittercluster zu rechnen.

Dennoch muss man natürlich aufpassen, denn dort wo die Gewitter auftreten muss man auch mit Starkregen, kleinem Hagel und Sturmböen rechnen.

Am Sonntag verlagert sich die Gewitteraktivät nach Südosten, allerdings treten auch dort die Gewitter nur eng begrenzt auf, es kann heute noch niemand sagen wo genau es gewittern wird. Mit einer Unwetterlage ist aber nach jetzigem Stand nicht zu rechnen.

Die Karte aus dem HD-Modell zeigt das signifikante Wetter am Samstagnachmittag in Deutschland. Gemeint ist, wo es regnet (grün) oder schneit, wo es Schauer oder Gewitter (violett) oder auch Nebel (gelb) gibt. Ruft man die Karte auf, kann man am oberen Bildrand zu den anderen Modellen wechseln und vergleichen.

Bitte verfolgt unsere weiteren Meldungen auf unwetteralarm.com

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.