An den Alpen Sturmböen,teils schwere Sturmböen durch Föhn

Während es im Bundesgebiet bei meist ruhigem und warnfreiem Wetter bleibt, baut sich über den Alpen ein Föhn auf welche teils Sturm, exponiert schwere Sturmböen bringt. Gleichzeitig steigen die Temperaturen bis in hohe Lagen an.

Ein Tief über der Biskaya mit dem Namen Luis, führt mit einer südlichen Strömung deutlich milder Luft nach Deutschland. Vor allem im Süden des Landes mithilfe des Föhns steigen die Werte am Samstag örtlich bis auf 15 Grad. Dabei wird viel Sonnenschein erwartet. Sollten Sie heute und Morgen in den bayrischen Alpen unterwegs sein, beachten Sie die aktuelle Warnung vor Sturmböen. Es treten oberhalb 1500 m Sturmböen aus südlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit schweren Sturmböen bis 100 km/h  gerechnet werden.

UPDATE: Es treten oberhalb 2000 m Orkanböen mit Geschwindigkeiten bis 120 km/h  aus südlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit extremen Orkanböen um 140 km/h  gerechnet werden.

 

Für folgende Landkreise in Bayern besteht aktuell eine Sturmwarnung!

Am Freitagmittag sowie im weiteren Tagesverlauf meist hochnebelartig trüb, nur an den Alpen und im höheren Bayerischen Wald Sonne. Maxima 3 bis 8, in Alpentälern mit Föhn bis 11 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um Ost. In Föhntälern zunehmend starke Böen aus Süd, in Hochlagen Sturmböen. In der Nacht zum Samstag neben Nebel und Hochnebel vermehrt Wolkenlücken, trocken. Minima +4 bis -1 Grad, örtlich Reifglätte. In Föhntälern zum Teil nicht unter +6 Grad, dort stürmische-, auf hohen Gipfeln orkanartige Böen aus südlichen Richtungen.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.