An den Küsten starke, auf dem Brocken stürmische Böen.

Aktualisiert am :

Wettergefahren am SamstagHeute liegt über Südeuropa ein Hoch, über Nordeuropa ein Tief. Dementsprechend dazwischen liegt Deutschland. Die Tiefausläufer schaffen es meist in die Nordhälfte mit einzelnen Schauern, ansonsten sind Felder von Schleierwolken auch mal weiter südlich unterwegs. Die Sommertemperaturen sind teilweise wieder da.Tagsüber weht im Norden weiterhin ein mäßiger bis frischer Südwest- bis Westwind, in freien Lagen mit starken Windböen, an der Küste sowie im Landesinnern Schleswig-Holsteins teils auch mit stürmischen Böen. Auch in den Hochlagen der nördlich und zentral gelegenen Mittelgebirge bleibt es windig mit kräftigen Böen. Am Nachmittag und Abend flaut der Wind von Westen her wieder ab.Am Sonntag ähnlich: in der Nordhälfte teils dichte Wolken mit wenigen Lücken und gelegentlichem Regen, dabei nur 18 bis 23 Grad – im Süden überwiegend trocken und mehr Sonne, aber auch ein paar Wolken, 24 bis 29 Grad.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3773 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel