An der Nord und Ostseeküste, sowie im Bergland lokale Sturmböen

Am heutigen Sonntag überqueren Ausläufer von Tiefdruckgebiet Mike, Deutschland von West nach Ost. Vor allem an den Küsten und in den Mittelgebirgen kommt es zu lokalen Sturmböen. Ansonsten bleibt es ohne nennenswerte Wettergefahren.

Die Aktuelle Wetter- Warnlage im Überblick : In der Nordhälfte von Deutschland zeitweise Windböen, auf den Bergen und an der See stürmische Böen, auf dem Brocken im Harz orkanartige Böen.

Am Sonntagmorgen vor allem im Südosten dichter Nebel, dieser löst sich im Tagesverlauf rasch auf.

In der Nordhälfte weht ein lebhafter Südwestwind mit einzelnen Windböen. Im Tagesverlauf lässt der Wind über der Mitte etwas nach.

Auf den Bergen und an der Nord und Ostsee kann es stürmische Böen geben. Auf exponierten Berggipfeln gibt es Sturmböen und schwere Sturmböen , auf dem Brocken muss mit einzelnen orkanartigen Böen gerechnet werden.

In der Nacht zum Montag nimmt der Wind im Norden wieder zu

In der Nacht zum Montag fällt aus dichten Wolken gebietsweise Regen oder Nieselregen, der sich allmählich Richtung Ostsee und Polen verlagert. Direkt an den Alpen kann es längere Auflockerungen geben.

Die Tiefstwerte liegen im Norden und in der Mitte bei milden 10 bis 6 Grad, im Süden bei 5 bis 1 Grad. Der Wind nimmt im Norden wieder zu und weht mäßig bis frisch mit starken bis stürmischen Böen, an der See und auf den Gipfeln mit Sturmböen.

 

 

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.