Ausblick-Zum Wochenende viel Regen und Sturm

Die Wetterlage beginnt sich allmählich umzustellen. Das werden wir vor allem ab Donnerstag zu spüren bekommen. Aktuell zieht ein Orkantief von Island langsam Richtung Nordmeer und Nordskandinavien. Dort wird es sich einnisten und als zentrales steuerndes Tief funktionieren. Sein Gegenspieler ist ein kräftiges Hoch über den Azoren und Südwesteuropa. Somit kommt es zur Bildung einer Frontalzone über Europa und einer kräftigen Westströmung. In dieser Westströmung können sich immer wieder Randtiefs bilden die von West nach Ost über Westeuropa und das nördliche Mitteleuropa ziehen. Die Starkwindfelder und Frontensysteme dieser Tiefs erreichen auch Deutschland.

Bereits am Donnerstag kommen im Westen und Nordwesten bei auffrischenden Wind kräftige Regenfälle auf. Dabei stellt sich im Westen und Nordwesten eine Dauerregenlage ein mit Mengen von 20 bis 30 lokal 40 mm auf den m2 in 24 Stunden. Im Weststau des Sauerlandes können auch 50 mm zusammenkommen. Über der Südhälfte Deutschland zieht ein Starkwindfeld hinweg. So können von der Eifel bzw dem südlichen #NRW bis Sachsen und südlich davon in den Niederungen starke bis stürmische Böen auftreten. Lokal sind Sturmböen möglich. In den Hochlagen oberhalb 700 bis 800 Meter auch schwere Sturmböen bis orkanartige Böen.

Bereits am Freitagmorgen bzw. in der Früh erreicht uns das nächste #Starkwindfeld und es wird über Deutschland sehr windig. An der Nordsee und in den Hochlagen drohen schwere Sturmböen bis Orkanböen. In den Niederungen sind Sturmböen von 70 bis 90 km/h nicht auszuschließen. Dabei kann es besonders an den Küsten auch kräftig regnen. Dabei wird es recht mild. Vor allem im Westen sind bis zu 10 Grad möglich.

Am Samstag droht eine schwere Sturmlage. Dabei rechnet das Modell GFS vor allem von der #Nordsee und der #Ostsee über die gesamte Osthälfte mit #Orkanböen bis ins Flachland. Sonst sind Sturmböen oder schwere Sturmböen möglich. In den Bergländern ebenfalls orkanartige Böen bis Orkanböen. Besonders auf dem Brocken ist voller Orkan zu erwarten. Dabei auf dem Brocken bis 150 km/h , an den Küsten und im Nordosten 110 bis 130 km/h sonst 65 bis 100 örtlich 110 km/h.

Auch am Sonntag und Montag bleibt es beim windigen wechselhaften Wetter.Wie stark der Sturm vor allem am Samstag wird ist noch nicht ganz sicher und wird wahrscheinlich erst kurzfristig einschätzbar. Bitte beachten Sie daher auch die Warnungen der offiziellen Wetterdienste. Vor allem im Falle von Schauern oder eventuellen Gewittern können die Höhenwinde herunter gemischt werden.

Regen Sturm am Wochenende

Über Angelo D Alterio 2779 Artikel

Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel