+++ Ausweitung der Warnungen vor Sturm +++

Bereits gestern haben wir eine Akutwarnkarte vor Sturmböen im Norden, Westen und in Teilen des Berglands rausgegeben. Aktuell müssen wir diese auf den Nordosten/Osten und die Mitte Deutschlands ausweiten. Auch hier wurden bereits erste Sturmböen gemeldet, die in den nächsten Stunden noch anhalten werden. Im Norden und Westen schwächt sich der Wind gegen Abend deutlich ab. Im Nordosten/Osten sind auch morgen noch Sturmböen möglich, weshalb die Warnungen für diese Gebiete auch morgen noch anhalten werden. Im restlichen Land ist mit einzelnen Windböen um 50-60 km/h zu rechnen. In den Gebieten, wo Sturmstärke erreicht wird, treten Böen zwischen 80 und 90 km/h auf. Auch einzelne, weniger starke Gewitter, sind im Tagesverlauf möglich. Diese können mit Starkregenschauern, Sturmböen und/oder kleinerem Hagel einhergehen.

Über Udo Karow 1430 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten