Wettergefahren

Zahlreiche gewittrige Regenschauer unterwegs

Auch in der beginnenden Nacht ziehen weiterhin einige Regenschauer durch, die lokal als Gewitter auftreten können. Betroffen sind momentan die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Thüringen sowie die Nordhälfte Deutschlands. Die Regenschauer bzw. Gewitter treten nur sehr örtlich begrenzt auf – es trifft also nicht jeden! Womit muss gerechnet werden? Örtlich kommt es zu kurzzeitig heftigem Starkregen, der im Straßenverkehr die Sicht behindern kann. Auch mit kleinerem Hagel bzw. Graupel muss gerechnet werden. Auch stürmische Böen können nicht ausgeschlossen werden. Die Schauer bzw. Gewitter ziehen weiter in Richtung Osten. Es kann immer wieder zu neuen Schauern kommen. Achtung: Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei Starkregen können in tiefer gelegenen Regionen und Senken vereinzelt Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen. Bei Gewitterböen können leichte und nicht gesicherte Gegenstände umherfliegen, kleinere Äste abbrechen [weiterlesen]

Wettergefahren

Gewitterfront über Ostdeutschland

Im Norden sind die Gewitter vorbei. Über die Nord- und Ostsee haben sie sich verabschiedet. Die letzte Front überquert nun aktuell Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern. Was passiert aktuell? Die Gewitter sind im Moment weiter in Richtung Norden/Nordosten unterwegs. Das Hauptproblem liegt auch in der Nacht weiterhin beim Wind. Dieser kann ganz plötzlich und lokal sehr stürmisch auffrischen. Orkanartige Böen sind auf höheren Flächen nicht ausgeschlossen. Das Radar zeigt auch hin und wieder einzelne Rotationen auf. Natürlich kommt es örtlich auch kurzzeitig zu kräftigem Regen. Überflutungen sind eher unwahrscheinlich, aber dennoch nicht auszuschließen. Auch die einen oder anderen Hagelkörner können sich lokal verirren. Kleinere Gewitterzellen sind weiterhin im Süden von Bayern aktiv. Auch diese werden im Laufe des Abends bzw. in der Nacht, langsam nachlassen. Momentan bewegen sie sich in Richtung [weiterlesen]

Wettergefahren

Gewitter, Sturm und Abkühlung auch für den Osten Deutschlands

Abkühlung nun auch für den Osten Deutschlands in Reichweite. Die Gewitter aus Sachsen-Anhalt ziehen weiter Richtung Nordosten und überqueren am späten Abend und in der Nacht Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin. Was passiert aktuell? Die Gewitter sind im Moment weiter in Richtung Norden/Nordosten unterwegs. Das Hauptproblem liegt auch am Abend und in der Nacht weiterhin beim Wind. Dieser kann ganz plötzlich und lokal sehr stürmisch auffrischen. Orkanartige Böen sind auf höheren Flächen nicht ausgeschlossen. Das Radar zeigt auch hin und wieder einzelne Rotationen auf. Natürlich kommt es örtlich auch kurzzeitig zu kräftigem Regen. Überflutungen sind eher unwahrscheinlich, aber dennoch nicht auszuschließen. Auch die einen oder anderen Hagelkörner können sich lokal verirren. Kleinere Gewitterzellen sind weiterhin im Süden von Bayern aktiv. Auch diese werden im Laufe des Abends bzw. in der Nacht, [weiterlesen]

Wettergefahren

Gewitter und Sturm über Norddeutschland

Die stürmischen Gewitter sind aktuell über Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und dem westlichen Brandenburg aktiv. Was passiert aktuell? Die Gewitter sind im Moment weiter in Richtung Norden/Nordosten unterwegs. Das Hauptproblem heute liegt weiterhin beim Wind. Dieser kann lokal stürmisch auffrischen. Orkanartige Böen sind auf höheren Flächen nicht ausgeschlossen. Das Radar zeigt auch hin und wieder einzelne Rotationen auf. Natürlich kommt es örtlich auch kurzzeitig zu kräftigem Regen. Überflutungen sind eher unwahrscheinlich, aber dennoch nicht auszuschließen. Auch die einen oder anderen Hagelkörner können sich lokal verirren. In Baden-Württemberg ist aktuell noch etwas großflächiger Regen unterwegs. Aber selbst dieser Regen ist für die aktuelle Hitzelage einfach noch zu wenig (aber besser als nichts). Weitere einzelne Gewitter mit lokalem Starkregen sind in Bayern in der Gegend um München herum aktiv, aber auch in Sachsen, [weiterlesen]

Wettergefahren

Gewitter mit stürmischen Böen über Nord- und Ostdeutschland

Am frühen Abend sind besonders über Nord- und Ostdeutschland weiterhin einige Gewitter unterwegs. Was passiert aktuell? Die Gewitter sind im Moment weiter in Richtung Norden/Nordosten unterwegs. Das Hauptproblem heute liegt weiterhin beim Wind. Dieser kann lokal stürmisch auffrischen. Orkanartige Böen sind auf höheren Flächen nicht ausgeschlossen. Das Radar zeigt auch hin und wieder einzelne Rotationen auf. Natürlich kommt es örtlich auch kurzzeitig zu kräftigem Regen. Überflutungen sind eher unwahrscheinlich, aber dennoch nicht auszuschließen. Auch die einen oder anderen Hagelkörner können sich lokal verirren. Es ist also noch nichts vorbei. Außer südlich von den Gewittern – also Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland usw. Im Süden von Baden-Württemberg sind aktuell etwas großflächiger Regenschauer unterwegs. Aber selbst dieser Regen ist für die aktuelle Hitzelage einfach noch zu wenig (aber besser als nichts). Weitere einzelne Gewitter [weiterlesen]

Wettergefahren

Starke Gewitter über Hessen und Rheinland-Pfalz

Aktuell halten sich über der Mitte von Hessen, in einzelnen Regionen von Rheinland-Pfalz und im Osten von Bayern einige kräftige Gewitter auf, die nur sehr langsam meist in Richtung Ost/Nordost weiter ziehen. Diese bringen nicht nur kurzzeitig sehr viel Regen mit, sondern auch Hagel und stürmische Böen können mit im Gepäck sein. Diese Gewitterzellen werden jedoch vorerst nachlassen, bevor sich in der zweiten Nachthälfte und gegen frühen Morgen im Westen weitere Gewitter entwickeln. Achtung: Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei Starkregen können besonders in tiefer gelegenen Regionen und Senken Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen. Vereinzelt können durch kleinkörnigen Hagel Schäden an der Vegetation entstehen. Bei starken Gewitterböen können nicht gesicherte Gegenstände umherfliegen, Äste abbrechen und auch Bäume entwurzelt werden. – Suchen Sie unbedingt Schutz in festen Gebäuden oder in Fahrzeugen [weiterlesen]

Wettergefahren

++ Achtung – Örtlich Unwettergefahr – Süddeutschland ++

Örtlich starke Unwetter aktiv! Wer ist aktuell betroffen? Besonders die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg, aber auch im Saarland und in Rheinland-Pfalz sind einzelne Gewitter aktiv. Welche Gefahren bestehen? Es muss heute besonders mit viel Regen gerechnet werden, da die Gewitter kaum oder gar nicht von der Stelle ziehen. Das heißt es gibt wieder Regenmengen bis zu 50 Liter/m² in nur sehr kurzer Zeit. Vorsicht vor den Gewittern selbst, diese sind oder können sehr blitzintensiv sein! Neben all dem kann lokal auch Hagel herunter kommen. Sturmböen sind ebenfalls nicht ausgeschlossen! Achtung: Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei Starkregen können besonders in tiefer gelegenen Regionen und Senken Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen. Vereinzelt können durch kleinkörnigen Hagel Schäden an der Vegetation entstehen. Bei starken Gewitterböen können nicht gesicherte Gegenstände umherfliegen, Äste abbrechen [weiterlesen]

Wettergefahren

+++ Gewitterlinie über Bayern aktiv – UNWETTERGEFAHR! +++

Die Gewitter im Osten von Baden-Württemberg sind schwächer geworden und haben sich dabei in Richtung Bayern verlagert. In Bayern selbst ist derzeit eine starke Gewitterlinie aktiv, die in den nächsten Stunden Deutschland verlassen wird oder evtl. vorher schon abschwächt. Womit muss aktuell noch gerechnet werden? Im oben genannten betroffenen Bereich kommt es weiterhin zu teils extremen Starkregen der jederzeit lokal Ortschaften überfluten kann. Auch größerer Hagel (>4cm) kann noch nicht ausgeschlossen werden, ebenso die Sturmböen, die örtlich bis zu 100 km/h schnell werden können. Was geschieht am Abend bzw. in der Nacht? Wie schon erwähnt haben sich die Gewitter über Baden-Württemberg abgeschwächt und bringen jetzt örtlich im Nordwesten von Bayern noch teilweise kräftigen Regen mit, der aber im Laufe der nächsten Stunden ebenfalls schwächer wird. Die Gewitterlinie nördlich von Landshut [weiterlesen]

Wettergefahren

+++ Unwettergefahr nicht aufgehoben! Weiterhin kräftige Gewitter über dem Süden aktiv +++

Es halten sich weiterhin über dem Osten von Baden-Württemberg unwetterartige Gewitter auf, die im Laufe des Abends nach Bayern ziehen werden. Aber auch in Bayern selbst sind zahlreiche kräftige Gewitter aktiv. Über Rheinland-Pfalz und an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen rein, dem Saarland, Hessen sowie im Westen von Thüringen ist nur etwas Regen unterwegs, der örtlich noch kräftiger ausfallen kann.  Womit muss aktuell noch gerechnet werden? Wie schon erwähnt befinden sich die starken Gewitter aktuell über dem Osten von Baden-Württemberg und auch über Bayern sind lokal Gewitter aktiv. In diesem betroffenen Bereich kommt es weiterhin zu teils extremen Starkregen der jederzeit lokale Ortschaften überfluten kann. Auch größerer Hagel (>4cm) kann noch nicht ausgeschlossen werden, ebenso die Sturmböen, die örtlich bis zu 100 km/h schnell werden können. Was geschieht am Abend bzw. [weiterlesen]

Wettergefahren

++ Schwere Unwetter über Baden-Württemberg und anderen Bundesländern ++

Heftiges Gewitter hat den Landkreis Heilbronn in Baden-Württemberg überquert und zieht in Richtung Osten weiter. Überflutungen sind nicht ausgeschlossen. Weitere unwetterartige Gewitter sind ebenfalls noch nicht ausgeschlossen. Auch in einigen Regionen von Sachsen, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz sowie im Saarland und in Sachsen-Anhalt sind noch zahlreiche Gewitter aktiv. Womit muss heute gerechnet werden? Es kommt in Gewitternähe weiterhin örtlich zu unwetterartigen Erscheinungen. Das heißt, neben dem heftigen Starkregen, der auch heute wieder die Hauptgefahr darstellt, kann es auch zu größeren Hagelansammlungen kommen. Der Hagel kann dabei eine Korngröße bis zu 4cm haben. Auch der Wind kann dabei nicht unterschätzt werden, denn dort wo ein Gewitter nieder geht, kann es auch mal zu kräftigen Sturmböen bis zu 80 km/h kommen. Also um es grob zusammenzufassen, die einen oder anderen bekommen heute [weiterlesen]

Wettergefahren

+++ WARNSTUFE LILA – Heftige Regengüsse inklusive starker Gewitter +++

Eine heftige Gewitterlinie hat sich über Bayern entwickelt die nur sehr sehr langsam weiter zieht. Diese kann in den nächsten Minuten oder Stunden weitere Regionen von Baden-Württemberg erreichen. Viele Gewitter sind auch über Ostdeutschland und über Hessen, Nordrhein-Westfalen sowie Rheinland-Pfalz und im Saarland aktiv. Womit muss heute gerechnet werden? Es kommt in Gewitternähe auch heute wieder örtlich zu unwetterartigen Erscheinungen. Das heißt, neben dem heftigen Starkregen, der auch heute wieder die Hauptgefahr darstellt, kann es auch zu größeren Hagelansammlungen kommen. Der Hagel kann dabei eine Korngröße bis zu 4cm haben. Auch der Wind kann dabei nicht unterschätzt werden, denn dort wo ein Gewitter nieder geht, kann es auch mal zu kräftigen Sturmböen bis zu 80 km/h geben. Also um es grob zusammenzufassen, die einen oder anderen bekommen heute die Sintflut [weiterlesen]