Bayern- In den Alpen weiterhin Gefahr durch Orkanböen

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Während sich im größten Teil von Deutschland der Wind langsam aber sicher legt, müssen Sie in den Alpen, ab einer Höhe von 1500 Meter weiterhin mit schweren Sturmböen, exponiert Orkanböen rechnen.

In Kammlagen der bayrischen Mittelgebirge bis zum Sonntagabend, auf Gipfeln der Alpen auch in der Nacht zum Montag zeitweise Böen zwischen 70 und 80 km/h. Auf der Zugspitze mitunter schwere Sturmböen um 100 km/h. Am Montag in den Alpen starker Föhn: In manchen Tälern Sturmböen bis 80 km/h, in den Hochlagen schwere Sturmböen bis 100 km/h, auf der Zugspitze Orkanböen bis 140 km/h. Ansonsten werden in Bayern vorerst keine markanten Wettererscheinungen erwartet.

, Bayern- In den Alpen weiterhin Gefahr durch Orkanböen

, Bayern- In den Alpen weiterhin Gefahr durch Orkanböen
Über Angelo D Alterio 4186 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel