Bayern: Oberhalb 800 Meter 15 bis 25 cm Neuschnee erwartet

Frau Holle will es noch einmal wissen, dies trifft auch auf Bayern zu. Die Skiliftbetreiber können sich freuen, denn in der Nacht zum Dienstag sinkt die Schneefallgrenze in den bayrischen Alpen bis in die Täler.

Bis in die Nacht zum Donnerstag hinein werden oberhalb 800 m 15 bis 25, in ausgeprägten Nordstaulagen etwa 50 cm Neuschnee erwartet, für Mitte April ist das eine reife Leistung.

Am Dienstag fällt in den bayrischen Mittelgebirgen oberhalb 400 bis 600 m 1 bis 5, im Bayerischen Wald bis 10, sonst am Vormittag gebietsweise noch 1 bis 3 cm Schnee. Im Tagesverlauf ziehen Schnee-, Graupelschauer und einzelne Gewitter durch, dabei kann vorübergehend Glätte auftreten.

Tja, wer seine Winterreifen schon demontiert hat, könnte in den bayrischen Höhenlagen ein Problem bekommen, man könnte fast wieder über Schneeketten nachdenken. Der April macht was er will.

 

Über Angelo D Alterio 2471 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei unwetteralarm.com Wetter und Unwetter ist eine Leidenschaft von mir. Geboren 1970 im hessischen Bad Vilbel.