Bis in die Nacht hinein vor allem in der Osthälfte noch Gewitter möglich

Die ersten kräftigen Gewitter sind am heutigen Mittwoch über Teile von Deutschland gefegt. Besonders betroffen war der Südwesten, Osten und Nordosten. Teils gingen die Gewitter mit Hagel und Sturmböen einher.

 

Heute Abend von Nordbrandenburg bis nach Sachsen teils kräftige Gewitter mit Sturmböen, Hagel und Starkregen, vereinzelt auch schwere Sturmböen bis 100 km/h, in der ersten Nachthälfte abschwächend und ostwärts abziehend.

Im Westen und Nordwesten nachts von Westen her durchziehende Schauer, dabei auch vereinzelt kurze Gewitter mit Böen.
Am Donnerstag im Tagesverlauf erneut Schauer, bevorzugt im Osten und Südosten auch einzelne Gewitter, lokal eng begrenzt mit Graupel und stürmischen Böen.

Zum Freitag beruhigt sich die Lage am Himmel und wir können alle ein super freundliches und warmes Wochenende verbringen.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.