Der Donnerstag wird wechselhaft, örtlich auch gewittrige Schauer

Das Tief Alfred, dass in den letzten Tagen für sintflutartige Regenfälle vor allem im südlichen Niedersachsen geführt hat ist nach Osten abgezogen, die Dauerregenwarnung ist somit beendet. Am heutigen Donnerstag ziehen Ausläufer von Tief Bernhard nach Deutschland und sorgen erneut für wechselhaftes Wetter.

Am Donnerstagfrüh zieht der Regen nach Osten ab. Bereits am Vormittag breiten sich von Westen erneut leichte schauerartige Regenfälle ostwärts aus. Am Nachmittag sind auch vereinzelt Gewitter möglich.Der westliche bis südwestliche Wind weht schwach bis mäßig, in Böen teils frisch. In der Nacht zum Freitag regnet es vor allem im Süden.

Am Freitag regnet es anfangs an den Alpen noch. Vom Emsland bis nach Vorpommern kommt es zu wiederholten schauerartigen Regenfällen, dort sind auch einzelne Gewitter dabei.

Ansonsten ist es wechselnd wolkig und bis auf vereinzelte Schauer oder Gewitter niederschlagsfrei, wobei vom Südwesten bis zur Mitte am häufigsten die Sonne scheint. Die Temperatur erreicht im Norden 19 bis 22 Grad, sonst meist 21 bis 25 Grad. Der Südwest- bis Westwind weht oft mäßig und frischt im höheren Bergland sowie an der Nordsee mitunter stark auf

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3773 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel