Der Freitag wird erneut heiß mit ein paar Gewitter

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Am heutigen Freitag macht sich im größten Teil von Deutschland Hochdruckeinfluss breit. Lediglich am Alpenrand und in den Mittelgebirgen sind vereinzelt Gewitter mit Starkregen möglich. Ansonsten steigt das Thermometer im Südwesten bis auf 38 Grad an. Im Norden da bleibt es in Anführungszeichen etwas kühler. Am Samstag dann vermehrt Gewitter und nicht mehr so heiß.

In instabiler und heißer Luft bilden sich über dem Osten und Südosten örtlich Hitzegewitter. Ansonsten setzt sich Hochdruckeinfluss durch. Es bleibt bis auf den äußersten Norden heiß. Am Samstag vermehrt Gewitter und Starkregen möglich.

Das Wetter für heute Freitag den 3. August im Detail

Am Freitagfrüh im Südosten von Deutschland letzte Schauer. Sonst gering bewölkt oder klar und trocken. Temperaturen zwischen 21 Grad in Ballungsräumen und bis 12 Grad im Nordosten. Am Tage in den Mittelgebirgen und an den Alpen Quellwolken und vor allem vom Thüringer Wald bis zum Bayerischen Wald sowie direkt an den Alpen örtlich Schauer und Gewitter mit Starkregen.

Sonst verbreitet gering bewölkt oder wolkenlos, trocken. Höchstwerte zwischen 30 und 38 Grad, mit den höchsten Werten im Südwesten. Im Nordseeumfeld sowie rund um Rügen mit 24 bis 29 Grad deutlich kühler. Schwacher, zeitweise auch mäßiger Wind aus Nord bis Nordost.

In der Nacht zum Samstag vom Thüringer Wald bis zur Lausitz lokal noch Schauer und Gewitter. Sonst meist gering bewölkt oder klar, niederschlagsfrei. Zum Morgen im Nordwesten Wolkenaufzug. Tiefstwerte zwischen 22 und 14 Grad.

Über Angelo D Alterio 3675 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel